Business Intelligence – Fallbeispiel für Schule und Hochschule

Business Intelligence ist in der Bevölkerung sehr unbekannt. Durch einen Bekannten aus Xing.com wurde ich auf ein interessanten Logo der Fachhochschule Oldenburg Präsentation über den Zusammenschluss von der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven zur größten Fachhochschule Niedersachsens.

Günter Müller von der Fachhochschule Oldenburg dokumentiert wie man mit einer Lösung des Business-Intelligence Spezialisten Cognos, diesen Zusammenschluss gefördert hat und dabei die Kosten pro Student ausrechnen kann und sich durch Business Intelligence Wettbewerbungsvorteile verschafft.Cognos Logo

Es ist ein sehr anschauliches und mit vielen Grafiken versehene Präsentation, die hoffentlich auch für einen Laien einigermaßen Verständnis ist.

Mehr Informationen zum Fachwort „Business Intelligence“, das erst 1989 von einem gewissen Howard Dresner geprägt wurd. Dresner ist ein Analyst beim Gartner-Konzern:

Wikipedia Deutsch : Begriff, Abgrenzung, Phasen, Begriffsverständnis, Werkzeuge, Anbieter, Literatur, Weblinks

Wikipedia Englisch: Rationale for using BI, BI Technologies, History, The Future of Business Intelligence, Key Intelligence Topics, Designing and implementing a business intelligence program

One thought on “Business Intelligence – Fallbeispiel für Schule und Hochschule

  1. Harry S.

    Erstmal vorweg, sehr interessanter Beitrag, der Link zur Cognos Prsentation ist
    auch sehr interessant.

    Ich kannte den Ansatz von BI zur Kostenkontrolle an einer Hochschule bisher nicht, stelle mir aber auch die Frage, in wie weit ein gleich bleibendes Qualittsniveau der Ausbildung gemessen werden will (Befragung der Studenten, Hochschulranking
    etc???).

    Schliesslich ist eine Kostenoptimierung nur dann sinnvoll, wenn die Qualitt der
    Ausbildung mindestens gehalten werden kann.

    Viele Gre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.