Fremdsprachen PISA-Test kommt und wird von den EU-Staaten unterstützt

  Veröffentlicht am: Aktualisiert am:    Keine Kommentare zu Fremdsprachen PISA-Test kommt und wird von den EU-Staaten unterstützt

Am letzten Freitag gaben die europäischen Bildungsminister an die EU-Komission einen Vorschlag für einen umfangreichen Fremdsprachentest für über 100.00 Schüler. Es sollen die Fremdsprachenkenntnisse der 14- bis 16-Jährigen Kinder für die wichtigsten Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch stehen. Es sind nämlich die beliebtesten unter den ganzen 23 EU-Amtssprachen.

Die ersten Test werden für das Jahr 2009 geplant. Es handelt sich um die Ermittlung der Lese- und Schreibkompetenz. Dabei plant man pro EU-Mitgliedsland 5000 Schüler zu testen.

Bereits 2002 hatte die EU sich verpflichtet allen Kindern von frühesten Alter mindestens zwei Fremdsprachen beizubringen.

Die Bundesregierung sagt folgendes:

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) erklärte, die gezielte Datenerhebung sei eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildungspolitik.

Ich halte diese Vielzahl von Tests eigentlich gar nicht gut, da die Schüler sich auf die wirklichen Klausuren und Test konzentrieren sollten und auch noch Spaß im Leben haben sollten und nicht PISA-Test X, Fremsprachen PISA-Test, LSE Lernstandserhebung in Englisch & VERA Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik sowie möglichen neuen Zusatz-Prüfungen unterziehen müssen. Sicherlich müssen nicht alle mitmachen, aber es sind trotzdem zuviele neue unnötige Prüfungen für diese jungen Leute. Wenn man eine Prüfung in diesem Alter verhaut, sagt das oft nichts zu den wirklichen Kenntnissen aus!

Quelle: Web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.