Montessori Schule – 100 Jahre Montessori-Pädagogik

  Veröffentlicht am: Aktualisiert am:    2 Kommentare zu Montessori Schule – 100 Jahre Montessori-Pädagogik

Im Jahr 1907 entwickelte die italienische Reformpädagogik Dr. Maria Montessori die Montessoripädagogik. Es ist eine Bildungsmethode für Kindergärten und Schulen.

Die Montessori Methode beruht auf offenem Unterricht, der stark im Kontrast zu den geschlossenen System, wie bspw. beim Frontalunterricht. Man bezeichnet diese Pädagogik als experimentell, die sich von den normalen ideologischen Pädagogik stark unterscheidet. Der Lehrende führt durch Beobachtung die passende didaktische Technik anzuwenden, um den Lernprozess so gut wie möglich zu fördern. „Hilf mir, es selbst zu tun” – nach diesen Motto handelt die Pädagogik von Maria Montessori.

Dr. Maria Montessori
Sie war die erste Frau in Italien, die ein Medizinstudium mit Promotion abschloss. Sie kam aus einer gut bürgerlichen christlichen Familie und reiste viel in ihrem Leben.

Die Arbeit in der psychiatrischen Station des Krankenhauses mit “schwachsinnigen” Kindern half ihr wahrscheinlich ihre berühmte Bildungsmethode zu entwickeln, da sie bemerkt hatte dass diese Kinder nicht schwachsinnig waren, sondern nicht gefördert wurden. Durch die Stimulierung der Sinne wurden die Kinder neugierig und aufmerksam. 1907 eine Art Kinderhaus (casa dei bambini) in einem einem Armenviertel in Rom. Dort verwirklichte Sie erstmals ihre eigenen Vorstellungen von Bildung und dann erweiterte sie die Methode. Die verwahrlosten Kinder lernten Rechnen und Schreiben.

Sie zog 1916 von Rom nach Barcelona, wo sie 20 Jahre verbrachte. Anschließen reiste sie sehr viel und ließ sich in der Niederlande nieder und engagierte sich stark für den Frieden. Sie gründete eine Internationale Gesellschaft.

Montessori Schulen

In Jena wurde zu Pfingsten 1923 die erste Montessorischule in einer ehemaligen Grundschule gegründet. Sie bestand bis 1929. Dann wurde sie jedoch von der nationalsozialistischen Landesregierung von Thüringen verboten und geschlossen. Das Montessorimaterial, das hauptsächlich von Eltern hergestellt wurde, bekam die Jenaer Friedrich-Schiller-Universität. Inoffiziell war ja bereits ihre 1907 Montessori-Kinderhaus in Rom bereits eine Montessori Schule.

Heute existieren viele Montessorischulen auf der ganzen Welt. Auf montessori.de findet man Kontakt zu allen deutschen Montessori Kindergärten und Schulen sowie Informationen zur Pädagogik, Literatur, Bildung, Material, Institutionen, Termine und eine Stellenbörse.

Montessori-Preis

Die „Stiftung Montessori-Pädagogik – Reformpädagogik – Wissenschaft“ vergibt ab dem Jahr 2007 jährlich den Montessori-Preis, der mit 1000,- EUR dotiert ist.

Übrigens war auch, der im vorherigen Blogpost vorgestellte Universalgenie Thomas Alva Edison ein starker Befürworter der Montessori Schule.

2 thoughts on “Montessori Schule – 100 Jahre Montessori-Pädagogik

  1. Pingback: Lernblog - Lern-Online.net » Thomas Alva Edison - Der Erfinder von mehr als 2000 Erfindungen

  2. Burkhard / Zeitblten

    Grundstzlich finde ich die Pdagogik nach Montessori sehr gut, auch deshalb, weil vor allem die Strken und Talente des Einzelnen gefrdert werden. Andererseits stehe ich dem Ganzen auch kritisch gegenber, da in Montessori-Schulen der „Leistungsdruck“ mehr oder weniger entfllt. Ein „gesunder“ Druck ist meiner Meinung nach auch eine gute Vorbereitung fr den in unserer heutigen Gesellschaft herrschenden Leistungsdruck im Berufsleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.