Dokumentenschutz an der Schule gewährleisten

  Veröffentlicht am: Aktualisiert am:    3 Kommentare zu Dokumentenschutz an der Schule gewährleisten

Wer private Gegenstände oder Papiere vor Verlust oder Diebstahl schützen möchte, besitzt heutzutage einen Tresor zu Hause. Wer nicht, der hat einen entsprechenden bei seiner Hausbank. Wichtige Dokumente besitzt jedoch nicht nur ein Privatmann, sondern auch eine Institution wie die Schule.

Wie wird dem Verlust von wichtigen Dokumenten wie Zeugnissen und dergleichen eigentlich an deutschen Schulen entgegengetreten? Ein Verlust durch Brand oder Wasser kann oft fatale Folgen mit sich bringen. Zwar sind Schulen sicherlich gegen diese Art Unfälle versichert. Ein wichtiges Dokument ist aber dennoch erst einmal weg. Es müsste daher einen Feuerschutz für Papiere geben.

Eine Lösung ist sicherlich ein Dokumententresor (Abbildung links). Ich weiß nicht, in wieweit Schulen schon digital arbeiten und Dokumente in digitaler Form sichern. Aber selbst diese Datenspeichergeräte müssen vor Verlust geschützt werden. Unternehmen schützen ihre wertvollen Server durch feuerfeste Stahlschränke. Warum nicht auch Schulen?

Ohne unsere Papier- und digitalen Dokumente sind wir heutzutage aufgeschmissen. So gilt es diese entsprechend zu schützen.
Wer dabei auf seine Versicherung hofft, der übersieht, dass Versicherungen oft folgende Klausel im Versicherungsvertrag haben:

Wertgegenstände fallen nur dann unter den Versicherungsschutz, wenn sie in einem dem Wert der Sache entsprechenden “Wertbehältnis” aufbewahrt werden.

Das bedeutet also, dass Wertgegenstände nur dann versichert sind, wenn sie entsprechend aufbewahrt werden. Wer also überspitzt einen Goldbarren unter dem Kopfkissen aufbewahrt, darf sich bei Diebstahl über den fehlenden Versicherungsschutz nicht wundern.

Ein sicherer Dokumentenschrank für Papiere und Ordner sollte meines Erachtens genauso zum Inventar einer Schule gehören wie ein Aktenvernichter oder Fotokopierer. Ich kann mir nicht ausmalen, was passieren würde, wenn Zeugnisse kurz vor dem Schuljahresende plötzlich verschwunden wären. Auch zeigt die von der Plattform CoboCards durchgeführten Schummel-Umfrage, dass Schüler sehr wohl auch vor der eigentlichen Prüfung an die Prüfungsunterlagen herankommen. Höhere Sicherheitsstandards sind hier sicherlich im Sinne der Fairness ebenfalls angebracht.

3 thoughts on “Dokumentenschutz an der Schule gewährleisten

  1. Spielzeug und Kinderauto

    Nun mchte ich mal was zu dieser Seite sagen. Eine tolle Seite habt Ihr hier. Ein groes Lob an die Gestallter – Entwickler der Seite. Das Design ist super und was ich besonders toll finde, das alles sehr bersichtlich ist und man kommt mit wenigen Klicks sofort zum Ergebnis. Also macht weiter so.

    Achja wer noch Spielzeug oder Kinderautos suchen sollte, der kann mal unter: http://www.spielfuchs.com nachsehen, die haben eine tolle Auswahl.

  2. ali Post author

    Diesmal genehmige ich noch so einen Kommentar. Beim nächsten Mal wird aber offensichtliche Werbung nicht genehmigt.

  3. Carsten

    Schulen sind noch lngst nicht so digitalisiert, wie man es vielleicht erwarten knnte. Das liegt wohl auch an den Lehrern, denn unter ihnen gibt es sehr viele, die dem Computer eher skeptisch gegenberstehen (wie meine Frau, die ist Lehrerin). Da Proben und Abschlussarbeiten ber einen lngeren Zeitraum aufbewahrt werden mssen, brauchen Schulen eigentlich schon einen Dokumententresor.

Comments are closed.