Von Korrektoren, Lektoren und Ghostwritern

Während und nach meiner Studienzeit habe ich mindestens vier Diplomarbeiten als Lektor und eine Masterarbeit als Korrektor durchgelesen. Unter meinen Freunden war ich dafür bekannt, besonders gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse zu besitzen. Außerdem konnte ich gut formulieren. Ich habe dies insbesondere meiner klassischen Ausbildung mit Latein in der Schule zu verdanken. Für all diejenigen, die sich fragen, wozu eigentlich Latein gut ist.

Was ist der Unterschied zwischen Lektoren und Korrektoren?

Korrektur lesen kann jeder, der der deutschen Rechtschreibung und Grammatik mächtig ist und einen ausreichend großen Wortschatz, Wissen über Satzbau & Co. besitzt. Also jemand mit guten Deutschkenntnissen.

2008 habe ich die Masterarbeit eines Bauingeneurs Korrektur gelesen. Ich habe also lediglich geschaut, ob die Arbeit in fehlerfreiem Deutsch geschrieben wurde.

Das Lektorat geht einen Schritt weiter. Diese Aufgabe konnte ich nur für Kommilitonen aus dem eigenen Studium übernehmen, da ich zu den o.a. Korrekturen außerdem noch beurteilen konnte, ob zum Beispiel eine Beurteilung korrekt war. Ein Lektor besitzt also auch fachliche Kenntnisse.

Was tun, wenn kein Lektor unter Freunden?

Nun stehen nicht jedem gleich ein Lektor für die Seminar-, Haus- oder Bachelor/Masterarbeit zur Verfügung. Wo man noch einen Korrektor in der Familie oder in der Verwandtschaft findet, wird es beim Lektor schon schwierig.

Logo GwritersEs gibt Seiten wie Gwriters.de, die diese Dienste anbieten. Sowohl Korrektoren als auch Lektoren. Insgesamt über 300 wissenschaftliche Autoren aus diversen Fachbereichen. Die Plattform hat auch Ghostwriter im Portfolio. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie moralisch vertretbar er die Beauftragung eines Ghostwriters erachtet. Ich persönlich halte nichts davon und empfehle seine Arbeit selbst zu schreiben. Gegen Hilfestellung bei der Gliederung der Hausarbeit oder bei der Literaturrecherche spricht jedoch meines Erachtens nicht. Obwohl dies auch zu der Arbeit eines Studenten gehören sollte.

2 thoughts on “Von Korrektoren, Lektoren und Ghostwritern

  1. Basil Stamoulis

    Ich habe am 1.10.2012 eine Seite im Internet eröffnet.
    http://www.stamoulis.de/
    Das von mir geschriebene Deutsch ist nicht meine Muttersprache.
    Es handelt sich um Texte philosophischer und physikalischer Art. (Lösung der Zenonschen Paradoxien).
    Was würde die Korrektur der konkreten Texte kosten?

Comments are closed.