Online-Lernen fürs Studium

      1 Kommentar zu Online-Lernen fürs Studium

Studienfächer wie Medizin oder Jura erfreuen sich großer Beliebtheit, stellen aber auch eine enorme Herausforderung dar. Gefürchtet sind die theoretischen Prüfungen, zu denen man in der Lage sein muss, auf ein umfangreiches Wissen zurückzugreifen. Im Internet bietet sich nun eine neue Form des Lernens für das Studium.

 

Jeder lernt auf seine Weise

Es gibt viele Möglichkeiten, theoretische Inhalte so aufzunehmen, dass sie zumindest bis zur anstehenden Prüfung im Langzeitgedächtnis bleiben. Manch einer braucht seine Ruhe und verbarrikadiert sich daheim, andere bevorzugen einen Platz an der Quelle des Wissens und machen es sich in der Bibliothek gemütlich, wieder andere finden sich in Lerngruppen zusammen und gehen den Stoff gemeinsam durch. Jeder Studierende hat da wahrscheinlich seine eigene Methode, die er oder sie präferiert und die zum individuellen Prüfungserfolg führt. Wichtig ist in erster Linie einförderliches Lernumfeld. Internetportale ermöglichen es jetzt auch, online zu lernen und dabei auf Lerninhalte zurückzugreifen, die vielleicht sogar noch besser strukturiert sind als die Vorlesungen an der eigenen Uni.

Multimediales Lernen mit Online-Vorlesungen

Das Lernen mit Online-Vorlesungen bietet verschiedene Vorteile. So kann man sich intensiv mit Themenschwerpunkten auseinandersetzen, die man aufgrund ihrer Komplexität noch nicht komplett durchschaut hat oder zu denen man nicht anwesend war. Möglich wird dies durch Video-Vorlesungen von erfahrenen Dozenten, mithilfe derer man auch schwierigen Sachverhalten in eigenem Tempo folgen und sie dabei mehrfach abspielen kann. Unterstützend dazu gibt es begleitende Stichwortzettel sowie ausführliches Lehrmaterial, das beim Navigieren durch die Online-Vorlesung hilft. Sollten also die eigenen Notizen unvollständig oder unleserlich sein, dann ist mit den zur Verfügung gestellten Dokumenten trotzdem komplettes und lückenloses Lernen gewährleistet. Übersichtlich unterteilt in Themenkomplexe und Unterkapitel kann sowohl die gesamte Vorlesungsreihe wiederholt als auch je nach Bedarf nur einzelne Auszüge betrachtet werden.

Cleveres Lernen mit System

Sei es das sogenannte Hammerexamen im Medizinstudium oder die gefürchtete erste Staatsprüfung im Fach Jura – nicht nur hier werden gesammelte Kenntnisse verlangt, die sich aus dem Stoff mehrerer Semester zusammensetzen. Oft sind es dann mehrere Prüfungsbereiche, die an aufeinanderfolgenden Tagen abgefragt werden. Um ein strukturiertes, strategisches und durchdachtes Lernen über mehrere Monate kommt man hier nur selten umhin, wenn am Ende eine gute Note auf dem Prüfungsbogen erscheinen soll. Lernen mit Online-Vorlesungen ist eine alternative Methode zu herkömmlichen Formen des Paukens, ermöglicht das gezielte Feilen an persönlichen Schwachstellen und eine umfassende Vorbereitung auf die Prüfung.

Bild: © James Woodson/Digital Vision/Thinkstock

One thought on “Online-Lernen fürs Studium

  1. Jana

    Das Problem bei den beiden angesprochenen Fächern Jura und Medizin ist tatsächlich ganz einfach oft die Kombination aus wirklich kompliziert zu verstehenden Sachverhalten (aber nicht unbedingt mal so viele von diesen) und einfach einer schier nicht zu überblickenden Masse an Stoff.

    Online Vorlesungen sind meiner Meinung nach auf jeden Fall ein sinnvolles Mittel um auch in diesen Fächern gut zu sein, kontinuierliches Lernen und Verstehen ist aber sehr wichtig und die Vorlesungen sollten als Ergänzung zu den Vorlesungen an der Uni gesehen werden, nicht als Ersatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.