Gert Mittring – Rechnen mit dem Weltmeister

Rechnen mit dem Weltmeister ist der Titel eines sehr gelungenen Buches von den 13-fachen Rechenweltmeister Gert Mittring. Es soll Gedächtnistraining und Mathematik für den Alltag näher bringen. Rechnen mit dem Weltmeister versucht die Abneigung gegen die Mathematik bei Jugendlichen und Erwachsenen zu durchbrechen.

In der Schule und vor allem im Studium war ich überhaupt kein Freund von Mathematik. Nur weil es nicht anders ging hatte ich sogar Mathematik als 3. Prüfungsfach in der Schule und im Studium gehörte wohl Mathematik zu der Grundlage der Wirtschaftsinformatik, die ich leider nicht erfolgreich studiert hatte.  Der Spruch „Mathe ist ein Arschloch“ damals noch aus einer StudiVZ-Gruppe fand ich sehr treffend.

Gert Mittring bei TV Total

Jedoch merkt man das man mit Mathe oft im Leben weiter kommt und sein Gehirn arbeiten lässt. Als der Autor Gert Mittring vor einem Jahr bei Stefan Raabs TV Total Fernsehsendung zu Gast war und dieses Buch sowie seine Fähigkeiten als Rechenkünstler präsentierte, wollte ich unbedingt dieses Buch haben und war total froh, das ich es gleich am nächsten Tag in der Buchhandlung vorrätig war.

Vorwort

Im Vorwort des Buchs erläutert Gert Mittring, wie und wann er die Liebe zu Zahlen gefunden hat.

Gert Mittring - Rechnen mit dem Weltmeister Cover

Rechnen mit dem Weltmeister Cover

Sehr witzig ist, wie sein Mathematik Lehrer versucht hat ihn mit mehr Aufgaben zu beschäftigen, damit er Ruhe gibt, diese jedoch in sekundenschnelle von ihm gelöst wurden. Außerdem schreibt er, warum das Kopfrechnen für den Alltag und für das Gehirn sinnvoll ist und welche Vorteile es bietet.  Seine Intention mit diesem Buch ist dem Leser mit seiner Leidenschaft  und Begeisterung für die Zahlen und das Rechnen anzustecken.

Rechnen mit dem Weltmeister ist ein Mitmach-Buch und deshalb gibt es nach jedem Kapitel neben Übungen auch Platz für eigene Rechnungen und Notizen. Ich habe sehr gerne diese Übungen gemacht und danach mit seinen Lösungen verglichen.

 

Kapitel

Im ersten Kapitel erläutert Mittring, was man gegen seine Mathephobie tun kann.

Im zweiten Kapitel folgt sein Einstufungstest. In diesem Test soll der Leser sehen, wie gut er sich mit den Grundrechenarten auskennt, indem er 15 Textaufgaben lösen soll.

Im dritten Kapitel geht es darum, wie und warum sich ein guter Mathematiker Zahlen merken kann.

In den folgenden 4 Kapiteln geht es jeweils um eine Grundrechenart: Addition, Substraktion, Multiplikation sowie Division.  Es werden clevere Techniken gezeigt, wie man leichter Aufgaben lösen kann. Die erste Tipp zeigt, wie man beim Einkauf leichter die Gesamtkosten berechnen kann.

Zur Substraktion empfiehlt er als Trick  sich ein das Drehen der Zifferblättchen am Ziffernrad an einer Uhr vorzustellen. Zur Substraktion hat sogar Mittring selbst, kein gutes Verhältnis und das nach seinem Substraktionsirrtum bei Stern TV mit Günther Jauch es endgültig für ihn unten durch ist.

Bei der Multiplikation zeigt Mittring, wie man mit dem Wissen von den Multiplikationen bis 5 mal 5 vertraut ist mithilfe der Fingermathematik leicht Aufgaben mit größeren Zahlen spielend multiplizieren kann. Für Zahlen ab 15 eignet sich die Überkreuzmultiplikation.

Bei der Division helfen einem das Kenntnissen der Fingermathematik oder des Einmaleins kommt man bei der Division leichter zum Ergebnis. Eine weitere Methode namens Einklemmtechnik wird gezeigt.

Kalenderrechnen

Jetzt kommen wir zu den für mich spannendsten Teil des Buches. Hier wird das Kalenderrechnen erläutert. Dies hatte er auch schon in einer der beiden Auftritte bei TV Total gezeigt.  An welchen Wochentag wurde man geboren und am welchen Wochentag ist mein Geburtstag in diesem oder im nächsten Jahr. Diese Frage kann man sich auch ohne Kalender ausrechnen mit dem Rechensystem vom Gert Mittring.  Mit den Regeln  wird ein 400-Jahre Zyklus beschrieben.

Im 9. Kapitel geht über das Thema Schätzen. Mittring erläutert, das er sehr gerne und exzessiv viele Dinge schätzt, wie vor allem das Schätzen des Zeitaufwands für das Lösen einer Aufgabe.

Wurzeln

In 10. Kapitel kommen wir zu Mittrings Lieblingsthema – den Wurzeln.  Es werden Tipps und Tricks zu den Quadrat-, Kubikwurzel als auch der 5. Wurzel einer Zahl gegeben. Auf einer Stern.de-Seite fand ich übrigens weitere hilfreiche Informationen zum Ziehen der 5. Wurzel aus einer bis zu 10-stelligen Zahl.

In dem Gastbeitrag „Weltrekord-Methode: In 11,6 Sekunden die 13. Wurzel ziehen“ für den Spiegel Online aus dem Jahr 2004 hat Mittring erklärt, wie er damals seine damalige „Rekordaufgabe“ gelöst hat.

Im letzten Kapitel findet man die Auflösungen zu den Aufgaben, die man immer nach jedem Kapitel lösen sollte.

Ich werde versuchen in der nächsten Zeit ein Interview mit Herrn Dr. Dr. Gert Mittring zu führen, damit ich mehr über ihn und seine Rechenaffinität herausfinde.

 

 

Interessante Videos und Links zu Dr. Dr. Gert Mittring

Auftritte in der Fernsehsendung TV Total

Kürzliche News über Gert Mittrings mathematische Weldrekorde

Interviews aus dem Jahr 2012 mit Gert Mittring

Soziale Netzwerk:

Gert Mittrings Facebook-Fanseite, wo man ihm immer als Kaiser des Rechnens bezeichnet

One thought on “Gert Mittring – Rechnen mit dem Weltmeister

  1. Steiner Herbert

    Hallo, …
    Ich bin seit kurzem begeisterter Wochentagberechner
    Ich habe ein etwas anderes System mir ausgedacht mit dem ich Blitzschnell zum Ergebnis komme.
    Ich möchte gerne von ihnen wissen ob sie es nachvollziehen können.
    Hier verschiedene Testziffern aus eigener Entwicklung für Berechnungen von Wochentagen aus dem Gedächtnis.
    Hier ein Beispiel:
    „463“ Ein mögliches Ergebnis ist Sontag der 11.April 2021
    262 ?
    105 ?
    540 ?
    114 ?
    Können sie mit nur drei Ziffern zwischen 0 u.6 ein vollständiges Datum mit Wochentag umwandeln?
    Genau wie im Beispiel oben!
    Es sollte wenigstens ein Datum mit einen anderen Jahrhundert dabei sein.
    Oder die Bestimmung der Monat u. Jahresziffer aus einer Differenz vom Tagesdatum zum Wochentag.
    Beispiel: Differenz von 4 ?
    ergibt 1 April 2016 Jahresziffer ist 2
    Hier noch etwas zum lösen. Differenz: 3 aus März, 6 aus Juni, 1 aus Okt.
    Auf Erwartung der richtigen Ergebnisse freue und bedanke ich mich im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.