Konferenzen und Meetings für maximale Wissensvermittlung ausstatten

Jeder ernsthafte Unternehmer muss sich früher oder später damit auseinandersetzen, wo man doch so viel dabei lernen, aber auch so sehr auf Nase fallen kann! Die Rede ist von Meetings und Konferenzen, die dabei entweder unternehmensintern oder mit anderen Geschäftsleuten in Verhandlung geführt werden. Vieles macht dabei den Unterschied zwischen optimaler Nutzung des Meetings aus und einem Szenario, bei dem die Teilnehmer entweder zerstritten oder im Halbschlaf eingesunken sind. Optimale Möbel wie Konferenztische und -stühle sind so ein Faktor.

Konferenztische

Ein Konferenztisch sollte nicht nur genügend Fläche für Berge an Unterlagen bieten, die bei so einer Konferenz genüsslich ausgebreitet werden könnten, sondern auch Komfortfunktionen erhalten. Denn hier tauschen sich die Teilnehmer über sehr komplexe Sachverhalte aus, die oft auch technische Unterstützung benötigen. Elektronische Anschlüsse für Laptops bzw. Notebooks sowie vielleicht noch die Verbindung mit einem Beamer sollten bei keinem modernen Konferenztisch fehlen. Erst dann können auch Präsentationen ohne großen Aufwand abgehalten werden, und die Teilnehmer werden alle neuen Informationen besser verarbeiten können. Die modernsten Konferenztische verfügen für Präsentationen über Bildschirme, die in der Tischplatte selbst eingelassen sind.

Stühle

Während der Konferenztisch vor allem ästhetische und optische Funktionen erfüllt, geht es bei einem Konferenzstuhl mehr um den Sitzkomfort. Natürlich sollen sich die Teilnehmer auf so einem Stuhl wohlfühlen, und deswegen sind Polster, eine leicht federnde Rückenlehne sowie ergonomische Formen durchaus erwünscht. Aber man darf nicht den Fehler machen, zu bequeme Konferenzstühle anzuschaffen! Denn wenn sich die Teilnehmer wie auf Wolke 7 bei der Konferenz fühlen, können sie möglicherweise einnicken, was nun ganz und gar nicht das Ziel ist. Ein gesundes Mittelmaß ist hier gefordert, will man aus der Bestuhlung ein Maximum an Konzentrationsvermögen herausholen.

Stehen als Option

Man hat die Effektivität von Meetings gründlich erforscht und ist dabei zu interessanten Ergebnissen gekommen. Ein Fakt ist zum Beispiel, dass ein klarer Plan mit anzusprechenden Eckpunkten bessere Konferenzen ermöglicht als das gesamte Treffen zu improvisieren. Noch interessanter ist aber, dass Meetings im Stehen ihre eigenen Vorteile haben. So wurde herausgefunden, dass sie vor allem deutlich mehr Zeit sparen, nämlich bis zu ein Drittel. Wer es als Konferenzleiter also gerne kurz und kompakt haben will, sollte über Stehtische für Meetings vielleicht einmal nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.