Welche Sprache soll ich lernen?

      3 Kommentare zu Welche Sprache soll ich lernen?

Ich wurde in letzter Zeit von einigen jungen Menschen gefragt, welche Sprache sie lernen sollten. Ich selbst spreche vier Sprachen fließend und komme mit zwei weiteren zurecht. Dies liegt unter anderem auch daran, dass ich die Mutter der romanischen Sprachen (Latein) in der Schule hatte. Das macht einiges leichter.

Welche Sprache ich nun einzelnen Leuten empfehle, hängt von mehreren Faktoren ab. Auf diese möchte ich im Folgenden einmal näher eingehen.

1. Wo lebst du?

Die Frage nach dem Wohnort ist entscheidend. Denn je nachdem, wo du lebst, wäre meine Empfehlung eine andere. Dies ist nicht nur abhängig vom Land, sondern auch z.B. vom Bundesland.

Ein Australier muss zum Beispiel nicht unbedingt Deutsch lernen, wenn er überhaupt keine Gelegenheit hat, die Sprache zu sprechen. In seinem Fall macht es mehr Sinn, wenn er sich auf (süd-)ostasiatische Sprachen konzentriert.

Jemandem, der an der niederländischen Grenze wohnt würde ich eher Niederländisch, einem in Brandenburg eher Polnisch empfehlen.

2. Wohin reist du regelmäßig?

Eine Fremdsprache nutzt einem insbesondere im Ausland. Es sit nicht nur angenehmer, da z.T. nicht jeder im Ausland Englisch spricht, es fördert auch das soziale Miteinander.

Des Deutschen liebstes Reiseland ist nach wie vor Spanien und hier insbesondere die spenischen Inseln. Ich empfehle das Erlernen der spanischen Sprache schon deshalb, weil es von der Grammatik ähnlich zu anderen europäischen Sprachen ist und meiner Meinung nach auch eine schöne und weiche Sprache ist. Dabei ist es wohl einfacher, Spanisch in Lateinamerika zu lernen, da diese für uns Deutsche eine sauberere Aussprache besitzen.

Da ich selbst zwei Jahre in Spanien gelebt habe, kann ich sagen, dass dies einem das Leben, auch im Urlaub, erheblich erleichtert. Hinzu kommt, dass Spanisch eine Weltsprache ist und von über 440 Millionen Menschen gesprochen wird.

3. Was sind deine beruflichen Ziele?

Eine Sprache sollte man lernen, weil man Interesse und Spaß an ihr hat. Es kann jedoch auch sein, dass sie für die beruflichen Ziele entscheidend ist. Über Englisch brauchen wir wohl nicht ehr zu diskutieren. Es geht mittlerweile um Frendsprachenkenntnisse außerhalb von Englisch.

Da ist zum Teil wieder die geografische Lage des Wohnorts und wirtschaftliche Trends von Bedeutung. Eine angehende Dolmetscherin aus der Türkei hat mich gefragt, ob sie Französich oder Russisch lernen soll. Französisch dolmetschedende Menschen gibt es in der Türkei wohl viele. Russisch dagegen eher weniger. Zwar ist die Sprache aufgrund der kyrillischen Schriftzeichen und der großen Unterschiede zur türkischen Sprache schwieriger zu erlernen. Doch berufsbezogen ist sie sicherlich höher anzusiedeln.

Das liegt zum einen daran, dass die Dolmetscherin damit ein Alleinstellungsmerkmal besäße und zum anderen zeigen Tendenzen, dass die Türkei und Russland eher die tonangebenden Ländern in 40 Jahren sein werden (s. HSBC Bericht).

Fazit

Welche Sprache man lernen soll, hängt also von mehreren Faktoren ab. Wenn diese für einen nicht gelten, empfehle ich die Sprache, die ich persönlich sehr gerne spreche: Spanisch.

3 thoughts on “Welche Sprache soll ich lernen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.