Mit System: Das Aussuchen eines Schulranzen

Der erste Schultag – für die künftigen ABC-Schützen ein ganz besonderes Ereignis. Zu den Vorbereitungen auf diesen Tag gehört für die Eltern jedoch nicht nur das Aussuchen und Befüllen einer möglichst großen Schultüte; auch an den Kauf eines geeigneten Schulranzens sollte rechtzeitig gedacht werden. Dabei sind bestimmte Aspekte zu berücksichtigen, damit die Tasche das Kind sicher durch den Schulalltag begleitet.

Sicherheit geht vor – reflektierende Schulranzen
Insbesondere wenn die künftigen ABC-Schützen einen Teil des Schulwegs zu Fuß zurücklegen müssen, sollte der Schulranzen entsprechende Ausstattungen aufweisen, die ein sicheres Bewegen im Straßenverkehr ermöglichen. Gewählt werden sollten deshalb sicherheitsgeprüfte Schulranzen und Schulzubehör, die der Richtlinie DIN 58124 entsprechen. Solche Modelle verfügen über reflektierende Seiten- und Vorderflächen, die mindestens zehn Prozent der Gesamtfläche des Ranzens ausmachen. Zusätzlich muss die Schultasche diverse fluoreszierende Bestandteile aufweisen, damit das Kind auch in der Dämmerung gut zu erkennen ist; zu diesem Zweck sind die entsprechenden Modelle mit orangeroten oder gelben Elementen ausgestattet, die eine hohe Leuchtkraft aufweisen. Zusätzlich sollten die Riemen des Schulranzens so eingestellt werden, dass das Kind nicht stolpert.

Gewicht des Schulranzens – leichte Modelle wählen
Das Gewicht des Schulranzens stellt ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Modells dar. Als Faustregel können sich Eltern hier merken, dass die Schultasche auch im gepackten Zustand nicht mehr als 10 Prozent des Eigengewichtes des Kindes aufweisen sollte. Zu schwere Ranzen könnten in der Folge zu Rückenschmerzen und auf Dauer zu Haltungsschäden führen. Neben der Bevorzugung von möglichst leichten Modellen spielt auch das richtige Packen des Schulranzens eine entscheidende Rolle, damit dieser insgesamt nicht zu schwer wird. Zusätzlich sollte das Kind das Rücken schonende Tragen des Schulranzens lernen; die Gurte, die insgesamt mindestens 8cm lang und 4cm breit sein müssen, sollten beispielsweise parallel zueinander eingestellt sein. Außerdem darf die Tasche nicht seitlich am Griff getragen, sondern sollte stets auf den Rücken genommen werden. Auch sollten Eltern darauf achten, dass der Schulranzen nicht schief anliegt, damit sich das Gewicht besser verteilt.

Essentiell – Ausstattung und Komfort
Nicht nur Hefte, Bücher und Stifte gehören in den Schulranzen. – Die Tasche muss außerdem ausreichend Platz für Pausenbrote und Getränke bieten. Hochwertige Modelle weisen eine clevere Fächerkombination auf; Bücher und Hefte werden gesondert verstaut, das Pausenbrot kommt in eine speziell eingefasste Tasche, damit die Schulutensilien nicht beschmutzt werden. Hochwertige Schulranzen verfügen außerdem über ein zusätzliches Fach oder eine Lasche an der Seite, die Platz für eine Getränkeflasche bietet.
Doch neben allen sicherheitsrelevanten Details und der cleveren Fächereinteilung sollte die Schultasche auch nach den Vorlieben des künftigen ABC-Schützen ausgewählt werden. Aus diesem Grund hat es sich als sinnvoll erwiesen, das Modell gemeinsam auszusuchen. So wird das Kind die Tasche mit Freude verwenden.

Sicher, leicht und mit cleverer Fächerkombination – mit dem richtigen Schulranzen können ABC-Schützen ihre Schulzeit erfolgreich beginnen!

 

3 thoughts on “Mit System: Das Aussuchen eines Schulranzen

  1. Harald Lassner

    Hallo,
    ja, es ist sogar sehr wichtig, einen Schulranzen gut überlegt auszusuchen. Grundsätzlich sollte jeder Schulranzen genau auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt sein. Es gibt sehr viele Kriterien zu berücksichtigen. Umfassende Informationen findet man auch unter: http://www.schulranzen-forum.de.
    Wenn möglich, sollte man ein richtiges Schulranzen-Fachgeschäft aufsuchen, welches alle namhaften Marken führt und ein gutes Fachpersonal hat. Einen Schulranzen sollte man immer erst einmal Anprobieren.

  2. Uwe Roegner

    Hallo,
    die Infos auf dieser Seite gefallen mir sehr gut. Als Familienvater von Zwillingen muss ich auch bald zwei Schulranzen wählen. Die angesprochene Sicherheit finde ich mit das wichtigste.

    Danke und weiter so.

    LG
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.