Fünf Tipps für erfolgreiches Sprachenlernen

Wenn man erfolgreich eine Sprache erlernen möchte, braucht man auch eine gewisse Begabung? Dies ist ein Irrglaube – davon ist zumindest Prof. Dr. Britta Hufeisen überzeugt, die Leiterin des Sprachzentrums und der Abteilung Sprachwissenschaft und Mehrsprachigkeit an der Technischen Universität Darmstadt. Was zählt, sei vor allem die Motivation – und natürlich Ausdauer. Wir haben die fünf besten Tipps für das erfolgreiche Sprachenlernen für Sie zusammengefasst.

Tipp 1: Nutzen Sie vorhandenes Wissen

Versuchen Sie, bereits vorhandenes Wissen mit neuen Erkenntnissen zu verknüpfen – ein Garant gegen das Vergessen. Am besten eignet sich hier das Aktivieren des sogenannten prozeduralen Wissens: Verknüpfen Sie neu zu erlernende Vokabeln und Dialoge mit bestimmten Situationen und legen Sie sich zum Beispiel die passenden Wörter für einen Restaurantbesuch oder das Telefonat im Büro zurecht – solche Handlungsabläufe kann das Gehirn besonders gut abspeichern, da das aktive Erleben im Vordergrund steht.

Tipp 2: Integrieren Sie das Lernen in den Alltag

Ebenfalls auf dem prozeduralen Wissen baut das Sprachenlernen im Alltag auf. Da stumpfes Auswendiglernen von Vokabeln häufig lediglich für eine Speicherung im Kurzzeitgedächtnis sorgt, sollten Sie die Vokabeln direkt in Ihren Alltag integrieren. Überlegen Sie zum Beispiel im Badezimmer, wie die Gegenstände, die Sie benutzen, in der Fremdsprache heißen, und schauen Sie hinterher gegebenenfalls im Wörterbuch nach. Danach werden Sie jedes Mal, wenn Sie sich wieder im Badezimmer aufhalten, an die Vokabeln denken.

Tipp 3: Reden Sie so viel wie möglich

Für die Anwendung der theoretischen Kenntnisse eignet sich natürlich ein Auslandsaufenthalt besonders gut, aber auch zu Hause können Sie mit einem Partner oder im Selbstgespräch üben – viel reden senkt die Hemmschwelle. Scheuen Sie sich also nicht, zum Beispiel mit englischen Geschäftspartnern Telefonate zu führen und wiederholen Sie neu Erlerntes auch mal laut für sich selbst.

Tipp 4: Finden Sie heraus, welcher Lerntyp Sie sind

Auditiver, visueller, motorischer oder kognitiver Lerntyp? Die meisten Menschen sind eine Mischung aus allem. Suchen Sie sich darum am besten eine Lernmethode, mit der Sie alle Sinne ansprechen. Zum Beispiel hilft Ihnen das Sprachlernportal Papagei.com beim Erlernen einer Sprache mit Lernvideos, Vokabeltrainer per App und einem Aussprachetrainer – hier werden also mehrere Bereiche aktiv angesprochen.

Tipp 5: Verlieren Sie nicht die Geduld

Besonders im Erwachsenenalter ist das Lernen einer Fremdsprache ein individueller Prozess, der auch schon einmal länger dauern kann. Dies liegt daran, dass der Spracherwerb nicht mehr wie im Kindesalter intuitiv vonstattengeht, sondern es auch eines gewissen grammatikalischen Verständnisses bedarf. Wichtig ist hier vor allem, dass Sie die Geduld nicht verlieren – oftmals muss nur erst einmal die entscheidende Hürde genommen werden und dann klappt das Lernen (wieder) fast wie von selbst!

 

4 thoughts on “Fünf Tipps für erfolgreiches Sprachenlernen

  1. Pingback: Nützliche Apps für Studenten: Unterwegs lernen - Lernblog

  2. Jan

    Vielen Dank für den super Artikel!

    Mir haben die Online Software Babbel und der Einzelunterricht via Skype über italki sehr geholfen, um innerhalb von 5 Monaten fliessend Spanisch zu lernen.

    Meiner Meinung nach ist es außerdem super wichtig, sich ein genaues Ziel ( „Ich spreche am 1.1.2017 fliessend Englisch“) zu setzen und sich dann für jede Woche Meilensteine festzulegen und diese genau zu kontrollieren oder noch besser: vom Partner oder Kumpel kontrollieren lassen! ;-)

    Beste Grüße

    Jan
    http://www.goalmate.de
    Mit goalmate erreichst du deine Ziele!

  3. Jessica Park

    Hallo. Ich lerne die Sprache mit dem Lehrer. Mir wurde geraten, preply.com/de/Berlin/englisch-Nachhilfe. Was können Sie sagen oder raten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.