Neues Interview mit Mirko Drotschmann MrWissen2go

Durch Mirkos neues Video mit dem Titel „Die AfD erklärt“ wurde ich auf die neue, eigene App vom YouTube Kanal Wissen2go von Mirko Drotschmann  aufmerksam und daraufhin habe entschlossen, ein neues Interview mit Mirko Drotschmann über diese App, sein Fernsehengagement bei der Sendung MDR Zeitreise, seinen YouTube Kanal sowie persönliche Fragen zu führen. Am Ende des Interviews findet ihr die kostenlosen Download-Links zur iOS- sowie Android-Version von der Wissen2go App.

Dieses Mal wurden mir die Antworten als Audiodatei von Mirko zugesendet. Dabei habe ich meine Abtipp- sowie Höreigenschaften stark trainieren müssen. Da ein gesprochenes Interview per Hand abzutippen schwerer ist als man denkt.

Das neue Interview mit  Mirko Drotschmann aka MrWissen2go

Wissen2go App

Lern-Online.net: Hallo Mirko. In unseren zweiten Interview mit dir möchten wir gerne über deine Arbeit bei der Fernsehsendung MDR Zeitreise (und den dazugehörenden YouTube Kanal MDR Zeitreise2go) sowie deiner brandneuen Wissen2go App hauptsächlich sprechen. Was bietet deine neue App an und wieso muss man sich eigentlich registrieren, um die App nutzen zu können?

Mirko Drotschmann Quelle:privat

Mirko Drotschmann Quelle:privat

Mirko Drotschmann: Die App bietet zweierlei Dinge. Zum einen ist sie dafür da, alle Inhalte zu bündeln, die ich sozusagen ins Netz hinausblase, zum einen bei YouTube, zum anderen bei Instagram. Sonst muss man sich ja immer bei den jeweiligen Plattformen einzeln anmelden. In der App gibt es eben ganz übersichtlich, nur das, was ich veröffentliche. Zum zweiten, und das ist der wesentliche Teil der App, ist die App dafür da, dass die Leute sich untereinander austauschen können. User, die sich für Themen interessieren, wie die, die ich behandele, können über die App miteinander in Kontakt treten. Registrieren muss man sich einfach deshalb, damit die Kommentare und die Postings in dieser App eindeutig zuzuordnen sind. Es soll einfach klar sein, wer da was postet, damit es übersichtlicher ist und auch kein Missbrauch geschieht.

Screenshot Wissen2go App Folgen

Screenshot Wissen2go App Folgen

Lern-Online.net: Ich nutze Android als mobiles Betriebssystem. Im Play Store steht zu deiner App „In-App Käufe“. Wird es in Zukunft auch kostenpflichtige Beiträge geben und welche Art von Beiträgen könnten das sein?

Mirko Drotschmann: Das ist bisher nicht geplant. Die App ist kostenlos und auch die Inhalte sind kostenlos. Natürlich erfordert diese App eine Menge Arbeit und der muss irgendwann rekapitalisiert werden. Da kommt in erster Linie die Integration von Werbung in Frage. Aktuell ist das aber nicht geplant. Niemand will sich daran bereichern, sondern es soll für die Community, für die Zuschauer, für die User einfach eine coole Möglichkeit sein, sich untereinander auzutauschen und übersichtlich das zu bekommen, was ich im Netz anbiete.

Lern-Online.net: Auf den ersten Blick scheint es, dass du die erste deutschsprachige App eines Youtubers von Victorius Inc. ist. Stimmt das? Musste die Firma Victorius Inc. dich lange davon zu überzeugen eine eigene App zu Wissen2go zu erstellen?

Screenshot Wissen2go App Aktuell

Screenshot Wissen2go App Aktuell

 

Mirko Drotschmann: Meines Wissens nach gibt es noch einige andere deutschen Youtuber, die jetzt mit einer App von Victorious starten – TheSimpleClub zum Beispiel. Lange überzeugen musste mich Victorious nicht. Ich fand die Idee interessant und wir dachten uns: Probieren wir es einfach mal.

Lern-Online.net: Ich hätte ja einen Vorschlag einen regelmäßigen, exklusiven Inhalt für die App. Du könntest wenigstens einmal monatlich die wichtigsten politischen Themen. so wie früher in deinen Wochenrückblick Videos, in der App einstellen. Was hälst du von dieser Idee?

Mirko Drotschmann: Das ist sicher eine gute Sache. Allerdings muss ich sagen, dass mir dafür auf Dauer vermutlich die Zeit fehlen würde. Wenn ich so etwas mache, dann will ich es auch richtig machen – und das bekäme ich zeitlich wohl leider nicht hin. Aber ich schaue trotzdem mal, ob das irgendwie möglich ist.

Lern-Online.net: Wer wird zukünftig die App pflegen? Werden die neuen Wissen2go Videos in die App eigentlich automatisch veröffentlicht oder musst du etwas dafür machen? Auf einem Foto, wo es um die Einrichtung der App geht, sieht man ein Laptop. Kannst du also auch auf mit einem Laptop neue Informationen zur App hinzufügen oder wie genau funktioniert das?

Mirko Drotschmann: Grundsätzlich pflege ich die App. Da das ein großer Aufwand ist, habe ich dabei ein bisschen Unterstützung – auch, um zu prüfen, wer was postet, damit alles mit rechten Dingen zu geht. Man ist ja verantwortlich auch für die Inhalte, die gepostet werden. Aber die Inhalte kommen natürlich, wie auch bei YouTube oder Instagram, von mir. Das Gute ist, dass alle Inhalte, die ich auf anderen Plattformen veröffentliche, automatisch in die App integriert werden. Und ich kann aber exklusive Inhalte nur in der App posten. Das geht zum einem übers Handy, aber auch über das Notebook.

Lern-Online.net: Auf Facebook gibt es seit Kurzem nicht nur den einfachen Like-Button, sondern 5 Symbole, die verschiedene Gefühle ausdrücken sollen. Bei deiner App kann man Videos ebenfalls mit 5 Symbolen markieren (neben den Herzen) gibt es Lippen im Kussform, ein springendes Einhorn, beide Daumen hoch, Sterne und den Ausdruck LOL. Waren das deine Vorschläge?

Screenshot Wissen2go App Bewertung

Screenshot Wissen2go App Bewertung

 

Mirko Drotschmann: (lacht) Nein, das waren nicht meine Vorschläge. Dazu muss man wissen: Victorius, das Unternehmen, das diese App programmiert hat, stellt generell für Youtuber Apps zur Verfügung. Die Young Turks sind zum Beispiel dabei oder auch in Deutschland, die Kollegen von TheSimpleClub. Das Einhorn ist offenbar standardmäßig dabei – was ja nicht unbedingt schlecht ist.

 

MDR Zeitreise, MDR Zeitreise2go sowie die MDR Zeitreise Regio App

Lern-Online.net: Kommen wir zu deiner Arbeit als neuer Moderator der Fernsehsendung MDR Zeitreise. Wann erscheint jeweils die Sendung im Fernsehen? Kann man immer noch nur für eine Woche in einer Online Mediathek die Sendungen der öffentlich-rechtlichen Programme, also auch deine Sendungen, nachschauen und was hälst du davon?

Mirko Drotschmann: Die Sendung läuft alle zwei Wochen im Fernsehen – dienstags abends um 21:15 Uhr. Man kann sie in der Online-Mediathek sehen, allerdings muss ich da einschränkend sagen: Nicht immer. Das hängt mit den Rechten zusammen. Bestimmte Rechte geben die Inhaber nur fürs Fernsehen heraus und nur für die einmalige Ausstrahlung plus vielleicht auch mal eine Wiederholung, aber nicht für online. Wenn drei oder vier Beiträge keine Online Rechte haben, dann ist es natürlich nicht wirklich sinnvoll, den Rest der Sendung ins Netz zu stellen. Das sind dem MDR die Hände gebunden. Dass die Sendungen ansonsten nur eine Woche online sind, hängt mit dem Rundfunkstaatsvertrag und geht auf eine Klage der Verleger zurück, die verhindern wollten, dass die Öffentlich-Rechtlichen Online zu viel anbieten. Auch da können wir leider nichts machen.

Lern-Online.net: Zu deiner Sendung gibt es auch gleich zu Beginn den passenden YouTube Kanal MDR Zeitreise2go. In unserem Geschichte-Portal betten wir auch regelmäßig passende Biografie-Videos von diesen Kanal ein (zum Beispiel Michail Gorbatschow). Sind die Biografien Beiträge exklusiv für YouTube und wie viele Leute arbeiten ca. an der Fernsehsendung  ?

Mirko Drotschmann: Ja, die Beiträge sind exklusiv für YouTube. Übrigens, vielen Dank für das Einbinden bei euch im Portal! Der YouTube-Kanal soll für sich selbst stehen, für sich selbst funktionieren. Wie viele Leute an der Sendung mitarbeiten? Gute Frage. Es gibt einige Mitarbeiter, die immer mal wieder Beiträge machen, ein fester Stamm von Kollegen – aber weniger als man denkt. Alles im allem würde ich mal sagen, ist das ein fester Kern von 15 bis 20 Mitarbeitern, die allerdings nicht jeden Tag an der Sendung arbeiten.

Lern-Online.net: Müssen deine Promis der Geschichte eigentlich weltbekannt sein? Ich hätte einen Vorschlag für eine wohl ziemlich unbekannte Persönlichkeit. Hannah Szenes war eine ungarische Widerstandskämpferin, deren deutschsprachigen Wikipedia Eintrag ich übrigens 2004 gestartet hatte. Oder habt ihr schon eine elend lange Wunschliste eurer Zuschauer?

Mirko Drotschmann: Grundsätzlich wollen wir Prominente erklären und thematisieren, die man kennt oder kennen sollte – weil wir uns bei YouTube vor allem an Schüler richten, die das vielleicht für die Schule brauchen. Aber wir möchten tatsächlich auch Leute vorstellen, die man vielleicht nicht so kennt, bei denen es sich aber lohnt, genauer hinzuschauen. Deshalb vielen Dank für den Tipp, das klingt spannend.

Lern-Online.net: Ich habe gelesen, dass die Sendung in meiner Universitätsstadt Leipzig in den Räumlichkeiten des Leipziger Kunstkraftwerks gedreht wurde. Musst du also alle zwei Wochen in das momentan von vielen gefürchtete Land Sachsen reisen?

Mirko Drotschmann: Ich würde das so sagen: ich darf alle 2 Wochen nach Sachsen reisen. Das freut mich wirklich sehr. Ich wohne in der Nähe von Mainz und freue mich jedes Mal, wenn ich in Leipzig bin. Es ist eine wunderschöne Stadt mit einer spannenden Geschichte. Generell gibt es in Sachsen sehr viele sehr schöne Städte. Und dann ist da natürlich auch noch die Leipziger Lerche, die mir sehr gut schmeckt. Allein deshalb lohnt es sich schon, dort zu sein. Ich würde deshalb definitiv nicht von ‚müssen‘ sprechen, sondern von ‚dürfen‘.

Lern-Online.net: Es gibt zu dieser Fernsehsendung MDR Zeitreise auch eine App namens MDR ZEITREISE Regio. Was bietet diese App  und an wenn ist sie gerichtet?

MDR Zeitreise
MDR Zeitreise
Price: Free
MDR Zeitreise
MDR Zeitreise
Price: Free

Mirko Drotschmann: Die Zeitreise-RegioApp ist eine sehr spannende Sachen, durch die man geschichtliche Hintergründe über Dinge erfahren kann, die direkt vor der Tür passiert sind, wenn man in Mitteldeutschland lebt. Ich will da gar nicht so viel verraten. Am besten, jeder der aus der Region kommt, lädt sich diese App mal runter und probiert es selbst aus. Gerichtet ist sie an alle, die an Geschichte interessiert sind – ganz egal, ob Schüler oder Rentner.

Gerichtet ist sie an alle, die geschichtsinteressiert sind. Es können Schüler sein, die vielleicht etwas fpr die Schule brauchen oder generell was wissen wollen, was ihre Heimatregion geschichtslich los ist, aber auch generell an Geschichtsinteressierte, Stundente, Azubis, Rentner, ganz egal – keine bestimmte Altersgruppe.

Persönliche Fragen an Mirko

Lern-Online.net: Welche Persönlichkeit von dieser Liste an wichtigen Personen des 20. Jahrhunderts findest du am faszinierendsten und warum?

Mirko Drotschmann: Da gäbe es eine ganze Menge. Zum Beispiel Karl Liebknecht. Den finde ich extrem faszinierend – jemand der sich zu Beginn des ersten Weltkriegs, als Einziger im Reichstag gegen Kriegsanleihen gestellt hat. Das zeigt auch, was für ein Selbstvertrauen er hatte und was für einen Mut. Dafür musste er ja später auch mit dem Leben bezahlen. Karl Liebknecht ist eine Person, über die sich sicher streiten lässt und politisch bin ich mit ihm nicht ganz einverstanden. Aber er war definitiv jemand, der Charakter hatte und für seine Überzeugung einstand. Das fehlt mir heute bei vielen Politikern.

Noch ein zweites Beispiel aus einer anderen Ecke könnte ich nennen und das ist ganz einfach Erich Kästner, weil Erich Kästner ein toller Autor ist. Als ich ein Kind war, habe ich ,glaube ich, alles von ihm gelesen, was er veröffentlicht hat und auch heute finde ich es noch spannend, was er geschrieben hat. Er ist auch jemand, der  in schwierige Zeit unterwegs war, gearbeitet hat. Seine Bücher wurden verbrannt, er hat trotzdem weiter gemacht und auch deswegen finde ich, ist es auch eine sehr spannende Persönlichkeit, sehr faszinierende Persönlichkeit.

Lern-Online.net: Im ersten Interview vor 3 Jahren im April 2013 mit dir war noch ein Geschichtsvideo das meist gesehene Video auf den YouTube Kanal Wissen2go. Mittlerweile heißt dein meistgesehene Video „Propaganda in Disney-Filmen?“ . Deine Video-Reihe „Die Wahrheit über ..“  zählt ebenfalls zu den erfolgreichsten Videos. Welche Themen stehen schon auf deiner „geheimen“ Liste zu zukünftigen Themen, dessen Wahrheit man wissen sollte? Wie wäre es mit „Die Wahrheit über Kraft Foods“?

Mirko Drotschmann: (lacht) Ehrlich gesagt gar nicht so viele. Bis vor kurzem stand „Die Wahrheit über McDonald’s“ ganz oben, weil es sich sehr viele gewünscht hatten. Jetzt, wo das Video online ist. muss ich mal gucken. Ich habe schon ein paar Ideen. Kraft Foods – klar, warum nicht? Da gäbe es generell noch einige andere Sachen aus dem Nahrungsmittelbereich, die sicherlich interessant wären.

Lern-Online.net: In welches deiner vielen Wissen2go Videos hast du eigentlich die meiste Zeit investiert?

Mirko Drotschmann: Puuh, gute Frage. Es gibt ein paar Videos die wirklich sehr zeitintensiv waren, was auch daran liegt, dass zwischen der Recherche und der eigentlichen Produktionen viel Zeit liegt. Zum Beispiel habe ich jetzt ein Video vorbereitet, das Mittwoch online geht und von Nordkorea handelt. Dafür habe ich Yeonmi Park getroffen – eine junge Dame, die als Kind aus Nordkorea geflüchtet ist und darüber ein Buch (Mut zur Freiheit: Meine Flucht aus Nordkorea) geschrieben hat. Mit ihr habe ich gesprochen. Anschließend musste ich erst einmal die Zeit finden, das Interview zu sichten, es zu schneiden und ein Skript für das Video zu schreiben – das hat sich ziemlich lange hingezogen.

Genauso wie ein Video, das ich inzwischen leider offline nehmen musste, weil die Person darin „enttarnt“ wurde über Zoophilie. Da hat sich jemand bereit erklärt, darüber zu sprechen , der selber betroffen ist und Jemand hat raus gefunden, wer das ist und hat ihn Morddrohungen geschickt und so, das geht natürlich gar nicht, deswegen habe ich das Video auch runter genommen. Aber das war auch was, was  sehr viel Zeit gebraucht hat. Meistens sind es die Videos, bei denen ich dann mit Leuten auch Interviews führe und die Interviews auch in den Videos auftaucht. Man muss erstmal eine Vertrauensverhältnis zu den Personen aufbauen und dann einfach die ganzen technischen Dinge, wie Video sichten, Video schneiden usw. usf.

Lern-Online.net: Im Januar 2015 gab von dir und vielen weiteren YouTuber  eine Reihe von Videos zum Hashtag #YouGeHa (Youtuber gegen Hass). Die Kommentare unter deinem Video „Hat Pegida Recht? | Faktencheck #YouGeHa“ waren ja teilweise echt hart. Respekt, dass du sie nicht gelöscht hast. Mit „Die Lügenpresse #yougeha2016“ gab es dieses Jahr wieder einige Videos zum neuen Hashtag #YouGeHa2016″. Glaubst du mit diesen Aktionen kann man Menschen umstimmen?

Mirko Drotschmann: Ich glaube, es wäre ein wenig vermessen zu denken, man würde reihenweise die Leute davon überzeugen können, dass sie auf den Holzweg sind. Aber ich glaube schon, dass man mit Videos etwas bewirken kann. Man kann Menschen, die unsicher sind, Information an die Hand geben und sie dazu bringen, anders zu denken. Gerade junge Zuschauer suchen nach Orientierung und wollen Hintergründe erfahren. Mich freut es, dass so viel Feedback kommt. Dass hin und wieder auch negatives Feedback kommt, ist ganz normal. Da muss man einfach mit kla rkommen, wenn man sich mit seinem sein Gesicht ins Internet stellt, vor allem, wenn man über solche Themen spricht.

Lern-Online.net: Mirko, glaubst du noch an eine positive Zukunft für die EU?

Mirko Drotschmann: Ich hoffe sehr, dass es sie gibt. Wir jungen Menschen wissen ja gar nicht mehr, wie es ohne EU gewesen ist und trotzdem oder gerade deshalb meckern wir so viel. Es gibt es so viele positive Dinge an der EU, am Euroraum. Jedes Mal wenn ich irgendwo im Ausland bin und mein Geld nicht wechseln muss, sondern dort mit dem Euro bezahlen kann und merke, wie die verschiedensten Länder zu einer Region zusammengewachsen sind, finde ich das toll. Natürlich kann man sehr viel an der EU kritisieren, aber ich finde die Entwicklung momentan sehr traurig. Ich hoffe sehr, dass die EU eine Zukunft hat und dass diese Zukunft positiv ist. Aber dafür müssen vor allem die Politiker etwas tun. Nicht ganz zu Unrecht erscheint die EU vielen als Bürokratiemonster oder als teure Laberveranstaltung.

Lern-Online.net: Hälst du es eigentlich für gerecht, dass Beate Zschäpe so viele Anwälte haben darf und der ganze Fall den Gerichten in Deutschland sehr viel Zeit und Kosten bereits verursacht hat ohne neue wichtige Erkenntnisse, die man bis zur Zeit durch die Prozesse erhalten hat.

Mirko Drotschmann: Ein schwieriges Thema. Gesetzlich steht es Beate Zschäpe zu, aber nicht alles, was Gesetz ist, ist auch gerecht. Dass der Prozess so viel Zeit und Geld kostet, lässt sich vermutlich nicht vermeiden. Ich finde es wichtig, dass aufgeklärt wird. Schockiert finde ich allerdings, wie sehr offenbar der Verfassungsschutz und andere Organe in die ganze Sache verstrickt sind, wie viel im Verborgenen liegt und wie gemauert wird. Das sind Dinge, die ich nicht verstehen kann und die sich wahrscheinlich nicht mal Verschwörungstheoretiker im Vorfeld ausgedacht hätten. Ich bin gespannt, was da noch alles ans Licht kommt.

Lern-Online.net: Nun die wichtigste Frage. Wann erscheint endlich der Nachfolger von Maestro Mirko Video auf dem Kanal deiner Frau? ;-)

Mirko Drotschmann: (lacht) Ehrlich gesagt: keine Ahnung! Für alle, die das Video nicht gesehen haben: Vor vielen Jahren habe ich mal zum Spaß meine Frau geschminkt und wir haben das als Video hochgeladen. Lust auf einen zweiten Teil hätte ich auf jeden Fall schon.

 

Wir danken Mirko Drotschmann für dieses Interview und wünschen ihm sowie seinem Youtube-Kanal http://www.youtube.com/mrwissen2go, seiner neuen App sowie seiner Fernsehsendung MDR Zeitreise  viel Erfolg.

The app was not found in the store. :-(
The app was not found in the store. :-(

7 thoughts on “Neues Interview mit Mirko Drotschmann MrWissen2go

  1. Pingback: Verrückte Geschichte von Mirko Drotschmann - Lernblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.