Sprachreisen nach England

      3 Kommentare zu Sprachreisen nach England

Bei Sprachreisen nach England könnt ihr schnell und einfach Englisch lernen. Nichts ist schöner, als ausgelassene Ferienzeit mit Sprachunterricht zu verbinden. Hier im Vereinigten Königreich könnt ihr jedoch nicht nur eure Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch neue Freunde kennen lernen und euren Horizont erweitern. Es warten aufregende Erlebnisse und jede Menge interessanter Sehenswürdigkeiten in London, Edinburgh, Winchester oder Oxford auf euch. Im Allgemeinen ist es weitaus einfacher auf Sprachreisen eine neue Sprache zu lernen. Morgens beginnt der theoretische Unterricht und schon nach wenigen Stunden könnt ihr im direkten Kontakt, z.B. beim Shopping oder bei einer Stadttour, eure neuen Englischkenntnisse direkt vor Ort mit den Einheimischen testen.

Warum sollte ich im Ausland Englisch lernen?

Ganz einfach, weil es viel mehr Spaß macht als zu Hause Vokabeln zu pauken. Gleichzeitig habt ihr ein wunderbares Ferienziel, das ihr gemeinsam erleben könnt. England gehört mit zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Nicht zuletzt sorgt die königliche Familie, aber vor allem auch die überaus faszinierende Geschichte Englands für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Hier haben sich einst die legendären Beatles gefunden. England ist berühmt für seine kreative Mode und berühmte Designer wie Vivienne Westwood. Es gibt also viele Gründe, warum sich eine Sprachreise hierher lohnt. Mit neuen Vokabeln, einer exzellenten Grammatik und einem Hauch des vornehmen englischen Akzents kommt ihr wieder nach Hause und verbessert im Handumdrehen eure Zensuren. Auch als Prüfungsvorbereitung ist eine Sprachreise ideal. So baut ihr eure Fähigkeiten aus und holt euch den letzten Schliff für ein gutes Endergebnis auf dem Zeugnis.

Die ganze Welt spricht Englisch! Auf Reisen in verschiedene Länder, im Internet aber auch in der beruflichen Laufbahn – überall wird Englisch gesprochen. Ein Computer ist ohne Englischkenntnisse heute kaum noch zu bedienen. Englisch zu lernen bringt euch daher in jeder Hinsicht einen Schritt weiter. Privat wie beruflich sammelt ihr Fähigkeiten für das Leben. Schon allein die Kommunikation im Urlaub in fremden Ländern wird mit ausreichenden Englisch Kenntnissen zum Kinderspiel. Denn auch dort, wo eine andere Muttersprache herrscht, wird immer Englisch gesprochen. Nicht zuletzt könnt ihr mit einer Sprachreise eure schulischen Kenntnisse verbessern. Dies ist besonders dann wichtig, wenn ihr plant, später ein Auslandsstudium zu absolvieren oder praktische Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Welche Sprachkurse werden anerkannt?

Bei der Buchung von Sprachreisen nach England solltet ihr darauf achten, dass der jeweilige Anbieter eine offizielle Anerkennung hat, so zum Beispiel von der University of Cambrigde. Hier gelten die internationalen Bestimmungen. Renommierte Sprachschulen sind auch vom British Council anerkannt. Diese international arbeitende Organisation ist für die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen verantwortlich und testet erstklassige Sprachschulen auf deren Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus werden nicht nur die Sprachschule selbst, sondern auch die Qualität der Kurse sowie die Unterkünfte überprüft. Auch Mitglieder der English UK nehmen freiwillig sehr strenge Qualitätskontrollen in Kauf. Ihr solltet daher also darauf achten, dass die ausgewählte Sprachschule in wenigstens einer dieser Organisationen Mitglied ist. Denn auch beim Englisch lernen gilt: die Qualität bestimmt das Ergebnis, denn letztendlich wollt ihr ja mit einem Zertifikat wieder nach Hause fahren.

Die meisten Sprachschulen befinden sich sehr zentral in den Städten und sind innerhalb von maximal einer halben Stunde von der Gastfamilie aus zu erreichen. Normal ist, dass hier einige Meter Fußweg zurückgelegt werden oder die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Hier lernt ihr nicht zuletzt auch den englischen Alltag kennen, das Zusammenleben und natürlich auch die Sprache. Eure Gastgeber unterstützen euch beim Englisch lernen, indem Sie schon vom Morgen an mit euch in der Landessprache reden.

Wichtig ist in jedem Falle, dass sich in der Sprachschule auch ein 24 Stunden Nottelefon befindet, sodass ihr jederzeit die Schule bzw. euren Ansprechpartner erreichen könnt. Natürlich gehört auch kostenloses W-LAN zum Schulalltag beim Englisch lernen. Zu den weiteren Anforderungen einer Sprachschule in England gehören naheliegende Einkaufsmöglichkeiten, eine Bibliothek und auch ein Computerraum. Last but not least wird euch ein altersgerechtes Schülerprogramm angeboten. Es lohnt sich also, nach erstklassigen Sprachschulen in England zu suchen, in denen ihr schon vom ersten Tag an großen Komfort habt, kurze Wege zur Sprachschule und Gastgeberfamilien, die auch am Abend dafür sorgen werden, dass ihr Euch wirklich wie zu Hause fühlt.

Was kosten Sprachreisen nach England?

Grundsätzlich kommen hier verschiedene Kostenpunkte zusammen. Zum einen ist es die Übernachtung und auch Frühstück und Abendessen in der Gastfamilie. Ein zusätzlicher Kostenfaktor ist der Unterricht selbst. Die für den Sprachurlaub geplanten Freizeitaktivitäten sind ganz oder teilweise darin eingeschlossen. Um das Budget nicht zu überschreiten, bieten viele Sprachschulen bereits ein Freizeitprogramm an, das im Preis inbegriffen ist. Eure individuellen Ausflüge gehören allerdings nicht dazu. Dazu gehören beispielsweise Eintrittsgelder oder Fahrtkosten innerhalb der Stadt. Eingeschlossen ist bei der Sprachreise auch der Transfer zum ausgewählten Urlaubsort. Somit müsst ihr bei einem zweiwöchigen Aufenthalt rund 1.000 bis 1.400 Euro einplanen. Taschengeld und Reiseversicherung müssen dabei selbst getragen werden. Sofern der Sprachkurs mit einem Zertifikat abgeschlossen werden soll, ist auch dieses idR im Preis einbegriffen.

Tipp: Ihr möchtet euer Englischniveau testen? Bei EF Education kann man online einen kostenlosen Englisch Test absolvieren.

3 thoughts on “Sprachreisen nach England

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.