Musikkissen zum Lernen und besser Einschlafen

Du hast noch nichts von einem Musikkissen gehört? Ich will dir hier in diesen Artikel die tolle Anwendung von einem smarten Kissen vorstellen – iMusic Pillow.

Das iMusic Pillow ist ein Musikkissen.  Das ist ein Kissen mit eingebauten Lautsprecher. Im Kissen selber ist ein 3,5 mm-Stecker, den man an seine Gerät anschließt, wo normalerweise die Musik herkommt, genauso wie an Kopfhörern.

Mir wurde freundlicherweise von getDigital ein Testexemplar zur Verfügung gestellt und dieses habe ich nun schon seit Mai testen können. Leider kam ich erst jetzt dazu diesen Artikel online zu stellen.

Details

iMusic Pillow Musikkissen in der Verpackung

iMusic Pillow Musikkissen in der Verpackung

Der Bezug des Kissens ist aus 100% Baumwolle und die Füllung aus Hohlfaser (100% Polyester).
Die Abmessung beträgt 63 mal 39cm (25 x 15 inches).
Die Kabellänge ist auf bis zum 83cm ausziehbar und ist wie das Kissen in weißer Farbe.

Die Verpackung war schön und leicht zu öffnen. Außerdem kann man es später auch gut damit transportieren.

 

iMusic Pillow Musikkissen

iMusic Pillow Musikkissen

 

 

Kissenbezug – Kissenüberzug

Einen passenden Kissenbezug für dieses Kissen zu finden, war leider sehr schwierig. Es mag daran liegen, dass das Kissen wohl eine aus England kommt und vielleicht haben die etwas andere Standardgrößen.

Musikkissen iMusic Pillow mit Kissenbezug

iMusic Pillow mit Kissenbezug und an YouTube per Tablet angeschlossen

Ich wurde nur fündig in einem speziellen Laden für Bettbedarf. Dort hat man mir emfohlen einen Kissenüberzug anstatt einen normalen Kissenbezug zu verwenden. Dieser wird nicht mit Knöpfen oder einen Reißverschluß verschlossen, sondern er ist elastisch und man zieht ihn über das Kissen, somit muss man nicht so sehr auf die Größe achten.

 

 

Anschluss an ein Endgerät

Der eingebaute 3,5 mm-Stecker passt in jedes Endgerät, welches einen Aux-Anschluss hat, also im Grunde jeder Computer, Tablet, Smartphone, MP3-Player,manche Radios oder eine Stereoanlage oder andere Geräte anschließen.

Für die neue Generation von iPhones ist es nun schwieriger dieses Kissen mit dem Iphone 7 oder iPhone 7 Plus wegen der fehlenden Klinkenbuchse. Man kann es nur mit den mitgelieftern Adapter über den Lightning-Anschluss jedoch anschließen.

Ich habe ein wenig danach gesucht, wie man das Kabel ggf. an einem Bluetooth Empfänger anschließen könnte, damit man gar kein Kabel mehr benutzen sollte, jedoch wurde ich zu diesem Thema noch nicht fündig. Dann könnte man, wenn es einen winzigen Bluetooth Empfänger existiert, den man an das Kabel anschließt und alles im Kissen versteckt, sondern kabellos das Kissen verwenden, wenn das entsprechende Endgerät die Musik über Bluetooth übertragen kann.

Kissen vs. Kopfhörer

Das iMusic Musikkissen ist eine hervorragende Möglichkeit vor allem vor dem Schlafen gehen bzw. beim Schlafen gehen anstatt mit Kopfhörern Musik oder ein Hörbuch anzuhören.

Man kann entspannt im Bett liegen und sein Kopf auf dieses Kissen legen und dabei durch das Kissen, den Ton hören. Auch ein Partner neben im Bett ist kein Problem, weil dieser normalerweise nichts vom Ton mitbekommt, da dieser nur direkt aus dem Kissen kommt und man ihn selbst nur beim Kopf drauflegen hört.

Was der Vorteil gegenüber ist, ist zugleich auch vielleicht der Nachteil im Vergleich zu Kopfhörern. Man muss unbedingt seinen Kopf auf den Kissen halten, um etwas zu hören.

 

Einschlafmusik aus dem Kissen

Plagen euch nicht auch Einschlafprobleme? Vollmond oder zu viele Gedanken? Da gibt es ja sehr viele Rezepte dagegen und ein neues ist für den ein oder anderen so ein Musikkissen.

Ich schloss öfters mal Entspannungsmusik, die ich auf YouTube gefunden hatte, entweder per Tablet oder Smartphone an meinen iMusic Pillow und konnte dadurch besser einschlafen, als wenn ich es nur über das Tablet oder Smartphone selbst hörte.

Lernen mit dem Musikkissen

Man kann selbstverständlich so ein Musikkissen optimal zum Lernen benutzen. Ich hatte mich 2006 auf die mündliche Abitur Prüfung im Sport Theorie vorbereitet. Ich hatte dafür alle Texte, die ich auswendig bzw. deren Inhalt drauf haben musste in ein Mikrofon aufgenommen und die Aufnahme hatte ich dann ständig mir angehört.

Nun könnte ich den ganzen Informationen zum Thema Doping übrigens, mir bequem im Liegen durch das Kissen anhören lassen, um im Schlaf ggf. die Informationen ins Langzeitgedächtnis zu prügeln ;-)

Es gibt wahrscheinlich noch eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man mit dem Musikkissen vernüftig lernen kann. Man kann sich Vokabeln anhören.

Ich kenne mich nicht in musikalischen Ausbildungen oder Berufen gut aus, aber ich denke auch dort könnte man das Kissen zum Üben nehmen.

Quellen für Musik

Da ja YouTube, wie schon gesagt, eher für Videos gedacht ist, habe ich hier mal eine Liste mit Streaming-Dienst für Musiklieder, Online-Radio und teilweise auch Hörbücher.

  • Amazon Prime Music
  • Apple Music
  • Deezer
  • Google Music
  • Spotify

Kritikpunkte

Es müssen auch ein paar Kritikpunkte gestattet sein. Leider gibt es an dem Kabel oder am Kissen keine Möglichkeit die Lautstärke einstellen und die YouTube App ist in ersten Linie ein Videoportal, daher muss der Bildschirm immer an bleiben, wenn man etwas hören will, jedoch ist dies natürlich nicht Kritik am Kissen, aber YouTube in nun mal die Quelle schlechthin, um sich die moderne Medien anzuschauen oder ebend hier zu hören und wenn man Einschlafen will, mögen einige Menschen die Dunkelheit schon ganz gerne, so wie ich.

Das Finden eines Kissenbezuges war natürlich auch eine Herausforderung mit der ich zunächst nicht gerechnet hatte. Letztlich wurde ich aber, wie erwähnt, fündig. Jedoch ist dann die Auswahl sehr eingeschränkt, da man wohl nur Kissenüberzüge benutzen kann.

Video über das Kissen

Verwendung und eure Erfahrung

Mich würde nun sehr interessieren, ob ihr Verwendung für so ein ungewöhnliches Gadget habt. Falls ihr bereits das iMusic Pillow euer Eigen nennt, dann erzählt uns in den Kommentaren eure Erfahrungen und Anwendungsmöglichkeiten, was ihr mit dem Kissen macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.