Der perfekte Schüler- und Studentendrucker

      1 Kommentar zu Der perfekte Schüler- und Studentendrucker

Schüler und Studenten haben es in der heutigen Zeit nicht so einfach, da die Anforderungen zum Teil massiv angestiegen sind. Zusätzlich zu der Stundenbelastung in Form von Unterrichtsstunden, die z.T. durch den Versuch einer verkürzten Schulzeit entstanden sind, werden auch Hausaufgaben fällig, die natürlich in einer ansprechenden Form abgeliefert werden müssen. Ein guter Drucker ist hierfür unerlässlich, doch sollten Eltern mit einem begrenzten finanziellen Budget wie auch Studenten bei der Wahl des Druckers vor allen Dingen auch die wirtschaftliche Seite eines Druckers im Auge behalten. Wenn Sie gerade erst für Ihren Nachwuchs oder als Student einen neuen Drucker erwerben müssen, so sollten Sie die unterschiedlichen Aspekte der einzelnen Druckermodelle sowie natürlich auch den Kostenfaktor sorgsam vergleichen. Doch welches Modell ist im Endeffekt als perfekter Schüler- und Studentendrucker prädestiniert?

Welcher Drucker soll es sein?

Es ist zwar durchaus richtig, dass sowohl normalverdienende Eltern, als auch Studenten in der Regel über wenig Geld verfügen und daher bei der Anschaffung eines Druckers vor allen Dingen auf den Preis zu achten haben, betrachtet werden sollte allerdings nicht nur der Kaufpreis des Druckermodells sondern ebenfalls auch die Folgekosten in Form von Druckerpatronen oder Tonern, sowie der Umfang der Druckerfunktionen. So kann es durchaus vorkommen, dass gerade für Schüler und Studenten ein hochpreisigeres Modell auf lange Sicht gesehen Geld einspart und daher das wirtschaftlich bessere Modell ist. Der Drucker sollte daher, auch in Zeiten des schnellen technologischen Fortschritts, als langfristige Investition betrachtet werden. Hier zeigen sich bereits deutliche Unterschiede zwischen den beiden Modellvarianten Laserdrucker sowie Tintenstrahldrucker. Während der Farblaserdrucker gerade in der Anschaffung recht kostenintensiv ist, dürfte ein Tintenstrahldrucker bereits für kleines Geld zu haben sein.

Epson Drucker

Epson Drucker

Worin liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Modellen?

Der Tintenstrahldrucker ist zwar kostengünstig in der Anschaffung, dafür verursacht er jedoch merklich höhere Folgekosten in Form der teuren Druckerpatronen. Wer seinen Drucker nur hin und wieder nutzt wird jetzt sicherlich denken, dass dies kein Problem ist, allerdings sollte beachtet werden, dass eine Druckerpatrone mit Tinte gefüllt ist, die schlichtweg bei längerer Nichtnutzungszeit eintrocknen kann. Dies birgt die Gefahr in sich, dass der Druckkopf des Tintenstrahldruckers beschädigt wird, meist ist jedoch der Druckkopf bei solchen Geräten direkt in der Patrone verbaut.
Ein Laserdrucker hat dieses Problem nicht, da der Toner mit Pulver gefüllt ist und entsprechend nicht eintrocknen kann. Im Vergleich zu einem Tintenstrahldrucker ist allerdings die Druckqualität von Bildern niedriger, sodass der Tintenstrahldrucker insbesondere für Studenten eine gute Wahl ist, die viele Grafiken ausdrucken müssen. Bei Textausdrucken erzeugt der Laserdrucker hingegen einen besseren Ausdruck, der letztendlich auch nicht verschmieren kann, wie der frische Druck aus dem Tintenstrahldrucker. Letztlich muss es jeder Schüler oder Student jedoch selbst für sich entscheiden, ob er lieber einmal richtig tief in die Tasche greifen möchte oder anschließend immer wieder – und dafür nicht ganz so tief. Bei beiden Druckermodellen können natürlich die Druckereinstellung individuell beeinflusst werden, sodass sich die Folgekosten schon ein wenig reduzieren lassen. Dies geht allerdings für gewöhnlich zu Lasten der Qualität der Druckerzeugnisse, was sich insbesondere für Studenten merklich negativ auswirken kann.

Dieser Drucker ist unter anderem zu empfehlen

Jetzt, da die Unterschiede zwischen den Druckern wohl eindeutig geklärt sein sollten, stellt sich naturgemäß noch die Frage nach einem Drucker mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis für Schüler und Studenten. Natürlich hat der Markt diesbezüglich einiges zu bieten aber der Epson WorkForce Pro WF-5620DWF gehört zu den besonders empfehlenswerten Modellen für Schüler und Studenten. Dieser Drucker verfügt über eine sehr gute Ausstattung und arbeitet auf lange Sicht gesehen günstig und überdies noch sehr schnell, was für Schüler und Studenten gleichermaßen nicht uninteressant ist. Natürlich kann der Drucker aus dem Hause Epson, generell im Bereich der Drucktechnik eine bekannte und hochwertige Marke, auch in einem WLAN-Netzwerk genutzt werden. In Anbetracht des sehr guten Preis- / Leistungsverhätnisses und der schmierfesten Druckerzeugnisse ist der doch nicht sehr günstige Preis jedoch ein kleines Manko, mit dem sowohl Schüler als auch Studenten sehr gut leben können. Im Internet kann das Gerät für einen mittleren Preis erworben werden und dank entsprechender Rabatte können Schüler und Studenten sogar nochmals Geld einsparen, so dass der Epson WorkForce Pro WF-5620DWF als optimaler Drucker für Schüler und Studenten gleichermaßen anzusehen ist.

One thought on “Der perfekte Schüler- und Studentendrucker

  1. Steffanie

    Die Folgekosten sind sogar das Wichtigste bei einem Drucker, da man einen Drucker immer mehrere Jahre nutzen wird. Es gibt aber auch mittlerweile Internetseiten, wo es günstige Patronen für einen Tintenstrahldrucker gibt. Es kommt dann halt auf die Anzahl der Seiten an, die man über die Zeit drucken wird. Top Artikel, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.