Der nächste Schritt in der Karriere

  Veröffentlicht am:    Keine Kommentare zu Der nächste Schritt in der Karriere

In diesen Artikel möchte ich euch gerne das Berufsbild von einem Handwerksmeister und einem Industriemeisters zeigen. Dies sind Karriereziele von vielen Menschen, die im handwerklichen oder technischen Bereich arbeiten.

Als Handwerks- bzw. Industriemeister kann man den größten Schritt in seiner Karriere machen.

Was ist ein Handwerksmeister ?

Wenn man einen handwerklichen Betrieb leiten will oder sogar dafür ein eigenes Unternehmen gründen will, muss man als Handwerksmeister ausgebildet sein. Es gibt auch manche Handwerksbereiche für die eine zusätzliche Fortbildung von Nöten ist. Führungsaufgaben und qualifiziere Fachaufgaben sind für ein Handwerksmeister sind sein täglich Brot.

Als Führungskraft arbeitet man in der Planung, als Ausbildungs- oder Baustellenleiter. Zum Teil des Meisters gehört nämlich der Ausbilderschein. Dieser wird benötigt, wenn man Lehrlinge ausbilden will.

Wie werde ich ein Handwerksmeister?

Angeboten wird der Titel Handwerksmeister von der zuständigen Handwerkskammer. Man benötigt eine Berufsausbildung im dem Bereich, in dem man seine Handwerkstätigkeit ausüben möchte. Im Gegensatz zu früher muss man nicht eine eine Ausbildungszeit absolviert haben. sondern diese mit nachgewiesene Erfahrungen umgehen.

 

Was ist ein Industriemeister?

Eine Voraussetzung für einen Industriemeister ist eine abgeschlossene Berufsausbildung aus den industriellen Bereich, wie ein bspw. ein Feinwerkmechaniker oder Werkzeugmacher.

Man unterscheidet vier verschiedene Fachrichtungen bei dem Industriemechaniker, daher ist diese Bezeichnung eigentlich nicht sehr spezifisch.

Die vier Fachrichtungen sind:

  • Elektronik
  • Kunststoff
  • Mechatronik
  • Metall

Auch als Industriemeister gehört ein Ausbilderschein, mit dem man Auszubildende ausbilden darf.

Wie werde ich ein Industriemeister ?

Wer eine Ausbildung im industrielle Bereich absolviert hat, kann Industriemeister werden. Dazu gehören unter anderem der Industriemechaniker oder der Mechatroniker. Diese absolvieren eine Aufstiegsfortbildung wird von der Industrie und Handelskammer angeboten.

Man benötigt genug Berufserfahrung in den jeweiligen Beruf sowie diese Berufsausbildung. Nur mit einer langjährigen Erfahrung kann man die Ausbildung umgehen.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.