Aktuelles aus der Politik

  Veröffentlicht am: Aktualisiert am:    Keine Kommentare zu Aktuelles aus der Politik

Zur Zeiten der WM denken sich wohl viele Politiker, dass machen oder sagen zu können, was sie wollen und kaum einer bekommt es mit. Am 16. Juni schrieb die Online-Ausgabe der Financial Times Deutschland “Exklusiv SPD erwägt Kirchensteuer für Konzerne”. Ich sage nicht, dass seine Argumente Blödsinn sind, jedoch seine Vorschläge, um die Probleme zu bekämpfen ist vollkommener Schmarrn, der seltsamerweise nicht von der CDU bzw. eher der CSU kommt, sondern von einem SPD-Politiker. Armes, armes Deutschland.

Außerdem haben wir seit Beginn der Fußballweltmeisterschaft auch eine neue berühmte Podcasterin aus der Politik – es ist keine geringere als unsere Bundeskanzlerin Angela “Politik 2.0” Merkel. Ich habe mir natürlich beide Ausgaben der momentanen Podcasts angeschaut und finde sie nicht schlecht gemacht, jedoch halte ich die Idee eines Podcasts für kaum produktiv bzw. innovativ, da es einfach zu viele Ausgaben macht.

6500,- EUR kostet jede Ausgabe des Podcasts, was sicherlich das Geld wert ist von der Arbeit her, jedoch total unnötig, da man dort nichts Neues erwähnt, was man nicht in der Tagesschau aus einer eher unabhängigen Seite hört. Jeder Mensch redet seine Ideen und Errungenschaften gut, jedoch ob sie es wirklich sind, zeigt die Zukunft bzw. die vorherigen Erfahrungen. Gegenüber millionenschweren Steuerverschwendungen sind 6500,- EUR pro Podcasting-Ausgabe natürlich lächerlich und kaum der Rede wert, aber wenn man noch weitere solche trendigen Ideen für Steuerverschwendung kreiert, dann muss man die Mehrwertsteuer auf 20% erhöhen, dann können auch viele Menschen es leichter ausrechnen ;-).

Ich empfehle euch trotzdem allen, das Podcast runterzuladen, damit die Aktion sich rentiert, wobei sie niemals rentabel sein wird, da Politik Ziele nicht von Parteimitgliedern erklärt werden sollen, zumindest nicht hauptsächlich, sondern von parteilosen Menschen, die sich trauen, das zu sagen, was Sache ist und nicht die wahren Probleme verschweigen, weil sie Wählerstimmen nicht verlieren.

Es gibt glücklicherweise auch Menschen, die die Politik ähnlich hart bewerten wie ich: BDI rechnet mit Bundesregierung ab.
Ich hätte mal ein Vorschlag wie man SPD und CDU wirklich ausschreiben sollte:

SPD – Schlechte Politik für Deutschland

CDU – Christlich-Deutsche Unfähigkeit.

Damit will ich natürlich nicht die komplette Teil der beiden großen Volksparteien als schlecht und unfähig deklarieren, sondern bloß die Reformbemühungen und Ergebnisse etliche politischer Entscheidungen kritisieren, die mehr Probleme als Lösungen gebracht hat. Jetzt höre ich besser auf mit meiner politischen Polemik, da die auch keine Besserungen bringt.
Ich bin auf eure Kritik auf meine harten Worte schon gespannt!

UPDATE 20. Juni : Wieder einmal ein amüsante Nachricht von der SPD im Spiegel Online: SPD-Finanzexperte nennt Köhler Besserwisser. SPD und Finanzexperte sind für mich sowieso kaum in ein Zusammenhang zu bringen. Links ist das gegenteil von Rechts, oben das von unten und SPD das von …ihr wisst schon ;-). Im Internet nennt man solche Experten Trolle.

Was lässt sich bitteschön bei den Aussagen von Herrn Bundespräsident Horst Köhler bzw. vom Bundesbank-Präsidenten Axel Weber schlechtreden? Sie bringen alles auf den Punkt, was nötig ist und extrem vernachlässigt bzw. nicht beachtet wird.

UPDATE 22. Juni: Heute lese ich wiederum etwas amüsantes aus der SPD: “SANIERUNGSFALL DEUTSCHLAND” SPD-Politiker empört über Merkel-Äußerung. Natürlich ist Deutschland Exportweltmeister und hat großes Ansehen in der Welt, vor allem jetzt bei der Fußballweltmeisterschaft, jedoch haben Politiker seit dem 1970er Jahren egal aus welcher Partei oder welcher Koalition etliche schwerwiegende Fehler gemacht, die wir auf dem Arbeitsmarkt sehen. Vertrauen in die Politik fällt von Bundeskoalition zu Bundeskoalition, niedrige Wahlbeteiligungen und Negativ Rekorde wie erneute Rekordverschuldung bei neuem Haushalt, kaum bis keine Ausgabenverringerung im Bund und immer noch sehr sehr sehr viele Arbeitslose und etliche Privat-Insolvenzen! DEUTSCHLAND ist definitiv ein Sanierungsfall vor allem in der Politik!

Man muss das Potential, was in den Einwohner des Landes vorhanden ist, nur wecken, fördern und weiterentwickeln.

Laut Wikipedia bedeutet Sanierung in der Wirtschaft: “einen Betrieb sanieren bedeutet, ihn wieder leistungsfähig zu machen, seine finanziellen Verhältnisse aufzubessern oder zu ordnen.”

Finanziell gesehen haben wir einen relativ großen Umsatz, jedoch könnte dies weit größer ausfallen als er momentan ist, vor allem für die Masse der Menschen. Man kann auch einen Exportweltmeister leistungsfähiger machen und seine finanziellen Verhältnisse aufbessern. Man sollte immer ein Fortschrittsgedanken haben und nicht mit dem absolut zufrieden sein, wie es momentan steht, denn Stillstand ist Rückstand.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.