Außergewöhnliche Ausbildungsberufe in der Kreativbranche

Ausbildungsberufe, bei denen eine hohe Kreativität gefordert ist, erfreuen sich bei jungen Menschen einer immer größeren Beliebtheit. Es gibt eine Vielzahl an Ausbildungen in verschiedenen Berufen, bei denen das Design im Mittelpunkt steht. So können Sie sich als Modedesigner oder Kommunikationsdesigner bewerben. Ein relativ neuer Beruf ist das Game Design. Hier sind Sie für die Gestaltung von Computerspielen verantwortlich. In den letzten Jahren ist die Zahl der Berufe, bei denen kreative Eigenschaften gefordert sind, sehr gestiegen. Doch sind sie für jedermann geeignet? Und was müssen Sie an Fähigkeiten oder Talenten mitbringen, wenn Sie sich für einen solchen Beruf bewerben?

Talent zum Zeichnen und Gestalten

Kreativität zeigt sich in vielen persönlichen Bereichen. Doch nicht jede Art von Talent eignet sich, um aus dem Hobby einen Beruf zu machen. Wenn Sie beispielsweise seit Ihrer Jugend Geschichten schreiben, ist dies keine Garantie dafür, dass Sie Ihr Geld als Schriftsteller verdienen können. Leider gibt es nur sehr wenige Autoren, die vom Schreiben ihrer Bücher leben können. Anders verhält es sich, wenn Sie sehr gut malen oder zeichnen können. Sind Sie darüber hinaus noch sehr kreativ in der Gestaltung, kann dies bei einer Bewerbung für eine berufliche Laufbahn eher hilfreich sein. Es gibt eine Vielzahl an Ausbildungsberufen im Marketing und in der Werbebranche. Hier ist gestalterisches Talent absolut gefragt. Wenn Sie in der Lage sind, abstrakte Ideen umzusetzen und sich so von anderen Bewerbern absetzen können, haben Sie beste Voraussetzungen, bei einer Bewerbung Berücksichtigung zu finden.

Bildquelle: Pixabay

Bewerbung kreativ gestalten

Es ist wichtig, dass Sie die Bewerbung kreativ gestalten. Bedenken Sie, dass Sie nicht der einzige Bewerber sind, denn die Berufe erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Viele junge Menschen möchten in ihrer beruflichen Laufbahn neue Wege gehen. Darunter leiden seit Jahren die klassischen Berufe, besonders aus dem Handwerk. Galt noch vor 20 oder 30 Jahren, dass Handwerk goldenen Boden hat, sind heute immer weniger junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. So gelten bei einem Bäcker die Arbeitszeiten als sehr unattraktiv, denn diese sind nur sehr schwer mit der Familie zu vereinbaren. In anderen handwerklichen Berufen ist die Bezahlung nicht sehr hoch. Und für eine Selbstständigkeit sind der Meister und Berufserfahrung erforderlich. Ist beides nicht vorhanden, gilt ein Einstieg schwierig. In der Kreativbranche sind die Arbeitszeiten und die Gehälter ausgesprochen attraktiv. Aus diesem Grund freuen sich die Unternehmen über viele Bewerber. Für Sie bedeutet dies, dass Sie sich etwas ausdenken müssen, um vor anderen Bewerbern den Vorrang zu erhalten. Diese Tipps können Ihnen helfen:

  • Erstellen Sie eine Mappe mit kreativen Arbeiten, die Sie mit Ihrer Bewerbung einreichen
  • Umschreiben Sie Ihr Talent sehr genau
  • Fördern Sie Ihr Talent, indem Sie Kurse und Workshops besuchen
  • Erschließen Sie neue Bereiche, die für Ihr Talent förderlich sein können
  • Investieren Sie Zeit, um Ihr Talent zu verbessern

Wenn Sie eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen, sollten Sie selbstbewusst auftreten. Sprechen Sie darüber, was Sie besonders begeistert, und präsentieren Sie einige Ihrer Arbeiten. Dann schaffen Sie für sich selbst eine gute Erfolgsgrundlage.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.