Drücken Sie Ihre Kreativität auf dem Klavier aus

Heute zahlen Klavierschüler Tausende von Dollars an professionelle Klavierlehrer, nur um die Grundlagen zu lernen. Das muss bei Ihnen jedoch nicht unbedingt der Fall sein. Solange Sie die Leidenschaft oder bloße Neugierde haben, Klavier zu lernen. Dabei gibt es Apps, die Ihnen dazu helfen können, praktischerweise alles über das Klavier zu lehren.


Es ist offensichtlicher denn je, dass das Online-Klavierlernen durch digitale Apps sehr effektiv ist. Tatsächlich entwickelt es sich allmählich zu einem wettbewerbsorientierten Markt. Wichtiger als jedes andere Musikinstrument, ist es jedoch Ihre kreativen Fähigkeiten auf dem Klavier zu veranschaulichen.

Und das liegt daran, dass es ein gewisses Maß an Flexibilität fordert, um den Rhythmus zu behalten. Ohne dieses Element wären Sie nicht in der Lage, Lektionen auswendig zu lernen und Wiederholungen richtig zu führen. Ihre kreative Genialität ermöglicht es Ihnen, die Klavierstunden grundsätzlich zu verstehen.


Hier sind einige der effektivsten Methoden, wie Sie auf dem Klavier, kreativen Ausdrück finden können:

Klavierspieler Bildquelle: Pixabay
  • Konzentrieren Sie sich auf den Rhythmus

Genau wie ein gutes Lied hängt eine ausgezeichnete Klaviermelodie von einem perfekten Rhythmus ab. Die Wahrheit ist, dass der Start mit dem Rhythmus, normalerweise viel einfacher ist, als das Komponieren der Melodiekontur. Einer der einfachsten Wege, Ihren kreativen Output zu steigern, besteht darin Ihre Noten nach oben zu bewegen.


Wenn Sie z.B. mit einem schnelleren Rhythmus komponieren, sollte Ihre Priorität darauf liegen, den Groove des Stücks zu fassen, und dann wird alles auf einer natürlichen Weise zu Ihnen hervorkommen.

  • Lernen Sie, eine schöne Melodie zu komponieren:

Die Sache ist die, zum Rhythmus gehört mehr als nur die Kreation einer Melodie. Natürlich kann man auch ohne umfassende technische Kenntnisse eine anständige Melodie komponieren. Es wird jedoch viel einfacher und schneller gehen, wenn man weiß, wie bestimmte Dinge funktionieren.


Normalerweise, wenn Sie Klavierspielen lernen wollen, ist Ihr erster Instinkt, Melodien zu üben. Aber es würde nicht schaden, sich mit einigen grundlegenden technischen Anforderungen vertraut zu machen, die Ihnen dabei helfen werden, Ihren kreativen Denkprozess zu verwirklichen.

  • Fertigen Sie eine Melodie aus einer aktuellen Akkordfolge an

Wenn Sie eine originelle rhythmische Melodie komponieren, sollten Sie sich frei fühlen, die zugrunde liegende Akkordfolge zu verändern, um Ihre Komposition einzigartig zu gestalten und die Akkordfolge ganz loszuwerden. Tatsächlich können Sie mit minimalem kreativem Aufwand eine unterschiedliche Melodie aus dem Originalen hervorbringen.

  • Fragen der visuellen Inspiration

Es ist wahr, dass es eine starke Verbindung zwischen Audio und Bild gibt. Und dies ist trifft noch mehr zu, wenn es um die Inspiration am Klavier geht. Sie können Ihre Inspiration nutzen, um originelle Klavierkompositionen zu schaffen. Sie können beispielsweise durch Naturfotos, Stadtlandschaften oder schöne Strände stöbern, um die nötige kreative Inspiration zu erhalten.

Und wenn Ihnen visuelle Inspiration aufruft, dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und besorgen Sie sich ein paar inspirierende Hintergründe, um den Ideenfluss in Gang zu bringen. Somit haben Sie die Möglichkeit danach eine Melodie ganz um Ihre visuelle Darstellung herum zu komponieren.

  • Mehr als ein Musikgenre anhören

Ihr einziger Interessenschwerpunkt kann im Erlernen des klassischen Genres liegen. Aber auch die klassische Musik hat zahlreiche Sub-Genres, die Ihnen bekannt sein sollten. Es ist empfehlenswert sich mindestens drei verschiedene Musikgattungen anzuhören.

In der Tat haben einige der besten Pianisten, durch diese Methode, die schönsten Klaviermelodien der Geschichte komponiert. Darüber hinaus gibt es verschiedene Stile, mit denen jeder Pianist die gleiche Melodie spielen kann. Sie sollten also versuchen, Ihr melodisches Motiv zu identifizieren und sich entsprechend anzupassen.  

Sie könnten zum Beispiel ganz ohne Grund eine kreative Blockade bekommen, und dann hören Sie Jazz, der es Ihnen irgendwie erlaubt, eine neue Klaviermelodie zu komponieren. Und das liegt daran, dass verschiedene Musikgattungen getrennte Akkordstrukturen haben, die es Ihnen erlauben, eine bestimmte Anzahl von Noten zu kombinieren.

  • Konsistent komponieren

Häufig kann Ihre Unfähigkeit, Klaviermelodien zu komponieren, Einfluss darauf haben, wie Sie sich kreativ ausdrücken. Komponieren Sie deshalb Melodien so regelmäßig und konsequent wie möglich. Nicht jede Melodie muss tonhöhenrichtig sein – es geht darum, sicherzustellen, dass Sie in ein kreatives Zentrum springen.

Mehrere Pianisten erhalten beispielsweise ihre Ideen für Melodien kurz vor dem Schlafengehen. Eine 30-minütige Übungsstunde pro Tag wäre also mehr als genug, um Ihnen die tägliche Konzentration zu erleichtern. Und ehe Sie sich versehen, werden Sie in der Lage sein, neue kreative musikalische Ideen zu erschaffen.

  • Improvisierte Annäherungswerke

Als Lernender brauchen Sie ein Sicherheitsnetz, wenn Sie stürzen. Zögern Sie trotzdem nicht, zu improvisieren. Entgegen einer falschen Auffassung, ist dies nicht Ihr letzter Ausweg. Stattdessen können Sie Ihre Improvisationen einsetzen, wenn Sie sich träge oder uninspiriert fühlen.

Öffnen Sie zum Beispiel die Klaviertastatur und jammen Sie eine neue Kombination einzigartiger Klänge. Es spielt keine Rolle, ob es sich zunächst wie ein amateurhafter Jingle anhört; das Ziel ist es, sich selbst zu ermutigen, etwas Aussergewöhnliches zu schaffen.

  • Werden Sie nicht zu ernst

Druck ist das Letzte, woran man denkt. Tatsächlich kann es Ihr kreatives Potenzial zum Komponieren von Klaviermelodien praktischerweise unterdrücken. Versuchen Sie daher, einen offenen Geist, komplette Freiheit zum Experimentieren und einen flexiblen Zeitplan zu haben.

Eindringliche Methoden zur Schaffung von Melodien werden Sie nicht weiterbringen. Kurz gesagt, je mehr Sie Ihren Stresspegel und Ihre Frustration abbauen, desto besser sind Ihre Chancen, etwas Kreatives zu komponieren. Die beste Lösung wäre es, zusammenzuarbeiten oder jemanden Ihre Melodien anhören zu lassen.

Fazit

Es kann immer mehr Ideenentwicklung und kreative Verbesserungen geben. Sicher, Musik lesen kann langweilig sein. Dennoch, desto schneller Sie damit beginnen, die Noten zu erkennen, desto kreativer können Sie Ihre einzigartigen Fähigkeiten zum Ausdruck bringen.

Tatsächlich kann Ihre Kreativität selbst die langweiligsten Stellen der Melodie in perfekte rhythmische Noten verwandeln. Oft vergessen die Menschen das Gefühl der Freude, wenn es um das Lernen geht. Und irgendwo in diesem Prozess ertränken Sie vorübergehend Ihre Kreativität. Aber sobald Sie anfangen, den Rhythmus zu spüren, können Sie sogar mit einigen der fortgeschrittensten Klavierstunden interagieren.

Der kreative Ausdruck auf dem Klavier erfordert schließlich die Einbeziehung Ihrer echten Gefühlen. Je reicher die Emotionen sind, desto höher werden sie einen kreativen Fortschritt erkennen. Ob Sie nun mehr technisches Verständnis erlangen oder die Klaviernoten identifizieren wollen, schauen Sie sich die Online-Klavierlektionen von Skoove an, um großartige kreative Melodien zu komponieren.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.