Kurse für das Erlernen der deutschen Sprache

Deutsch gehört zu den Sprachen Europas, die recht anspruchsvoll zu erlernen sind. Dies gilt vorwiegend für Lerner, die keine europäische Muttersprache sprechen. Wer eine asiatische oder arabische Muttersprache spricht, hat in der Regel einen höheren Lernaufwand als ein Europäer, der bereits Englisch oder Französisch beherrscht. Am ähnlichsten ist die niederländische Sprache dem Deutschen, somit können die Lerner häufig schnellere Erfolge erzielen. Grundsätzlich ist das Deutsche aber eine Sprache, die Vergleich mit dem Englischen oder dem Italienischen komplexere Strukturen besitzt und somit in ihrem Lernerfolg etwas schwieriger zu bewältigen ist.

Sprachschule mit Erfahrung für das Erlernen des Deutschen

Unabhängig von der Herkunft des Lerners ist es wichtig, dass die Grammatik und die Strukturen des Deutschen durch einen versierten Lehrer vermittelt werden. Möchten Sie etwa Deutsch lernen in München, erzielen Sie einen guten Erfolg, wenn Sie sich an einer Sprachschule mit erfahrenen Lehrkräften anmelden. In der Regel lernen Sie gemeinsam mit Kursteilnehmern aus verschiedenen Ländern. Der Vorteil liegt darin, dass Sie einander inspirieren und weiterbringen können. Dies gilt vorrangig dann, wenn Sie eine andere Muttersprache sprechen als die anderen Kursteilnehmer. Jeder bringt andere Kompetenzen mit, Sie können sich während des Unterrichts gut ergänzen.

Diese Vorteile bietet Ihnen eine professionelle Sprachschule:

* Lernprogramme sind auf den Kenntnisstand der Lernenden abgestimmt
* Versierte Lehrer, die über ein hohes Maß an Erfahrung verfügen
* Flexible Zeiten für den Unterricht
* Innovatives Material, auch zum Selbstlernen
* Schnelle und effektive Lernerfolge

Sind Sie erst kürzlich nach Deutschland gezogen und haben vorher noch nie Begegnung mit der deutschen Sprache gehabt, stehen Sie vor einer großen Herausforderung. Das Deutsche hat einen reichen Vokabelschatz, zahlreiche Flexionen und eine anspruchsvolle Grammatik. Es hilft Ihnen sicher, dass Sie im Alltag häufig Berührung mit der deutschen Sprache haben. So lernen Sie parallel im Sprachkurs und in Ihrem täglichen Leben und erzielen einen schnellen Erfolg, den Sie in vielen Situationen anwenden und verbessern können.

Europäischer Referenzrahmen – die Grundlage für die Zertifizierung

Nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen sind auch die fortschreitenden Kenntnisse des Deutschen eingeteilt. Es gibt im Referenzrahmen sechs Stufen: A1 und A2 stehen für Anfängerkenntnisse, B1 und B2 für fortgeschrittene Sprachkenntnisse. C1 bescheinigt bereits einen ausgezeichneten Fortschritt und ein selbstständiges Agieren in der deutschen Sprache. Kenntnisse auf dem Niveau C1 sind wichtig, wenn Sie eine Einbürgerung anstreben. Die sechste Stufe C2 entspricht Kenntnissen, die dem muttersprachlichen Niveau in einem großen Maße entsprechen.

Einstufung vor dem Beginn des Sprachkurses vornehmen lassen

Wenn Sie einen Sprachkurs belegen, können Sie eine Einstufung vornehmen lassen. Bringen Sie bereits Kenntnisse mit, ist eine Einstufung in einen höheren Kurs möglich. Sie können Ihre Lernzeit verkürzen. Haben Sie noch gar keine Kenntnisse erworben, steigen Sie in den Kurs A1 ein und erlernen die deutsche Sprache gewissermaßen von der Pike auf. Letztlich kommt es darauf an, die Sprache im Alltag zu beherrschen, aber auch das Lesen und die freie Kommunikation zu erlernen. Wenn Sie das geschafft haben, können Sie Kontakte knüpfen, Freundschaften schließen und nicht zuletzt eine Berufstätigkeit beginnen.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.