Wie kann ich mein Englisch verbessern? – 5 Tipps für bessere Sprachkenntnisse

Es kann nie schaden, mehr Sprachen als die eigene Muttersprache zu beherrschen, denn Sprachkenntnisse gehen mit einer Vielzahl von Vorteilen einher, darunter ein gesteigertes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit auf Reisen ohne Komplikationen mit anderen Menschen zu kommunizieren oder sogar neue Freundschaften zu schließen. Generell gibt es vieles, was für das Lernen einer neuen Sprache spricht oder dafür, seine bestehenden Sprachkenntnisse zu verbessern. Diesbezüglich gilt es vor allem Englisch zu nennen. Im gesamten DACH-Raum gibt es nur wenige Menschen, die keine Englischkenntnisse haben, aber nicht alle können flüssig kommunizieren, da das Niveau zu wünschen übrig lässt. Doch was kann man tun, um sein Englisch zu verbessern? Das möchten wir Ihnen anhand unserer 5 Tipps für bessere Sprachkenntnisse zeigen.

Nachhilfe in Anspruch nehmen

Der wohl beste Weg, um seine Kenntnisse im Englischen zu verbessern, ist die Inanspruchnahme von Nachhilfe. Das Gute an Nachhilfe ist, dass es sich um ein individuelles Lernangebot handelt. Lernende können der Nachhilfelehrkraft konkrete Fragen stellen und erhalten darauf konkrete Antworten, was dem Lernprozess zugutekommt. Umso erfreulicher, dass Nachhilfe Englisch inzwischen nicht nur vor Ort, sondern auch online über eine hierfür vorgesehene Plattform möglich ist. Auf entsprechenden Plattformen können Interessenten nach bestimmten Kriterien wie dem Preis pro Stunde, dem Ort, dem Unterrichtsfach und der Wunschzeit wählen.

Englisch Nachhilfe – Bildquelle: Pixabay

Englischsprachige Freunde finden

Wenn wir eine Fremdsprache in unserem Alltag nutzen, wirkt sich das positiv auf unser Sprachniveau aus, da wir die Sprache ohne größeres Überlegen praktizieren und in realen Situationen anwenden – ein großer Unterschied zum Lernen mit Büchern. Es bietet sich daher an, englischsprachige Freunde zu finden und sich überwiegend in deren Muttersprache zu unterhalten. Das mag am Anfang zwar schwer sein, aber mit der Zeit wird es besser werden. Ganz zu schweigen davon, dass es kaum eine bessere und spaßigere Möglichkeit gibt, um sein Englisch zu verbessern.

Lernpartner suchen

Englische Freunde machen bereits eine Menge aus, aber voraussichtlich wird nur ein Teil davon aktiv mit einem lernen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, auch nach Lernpartnern zu suchen. An Schulen und Universitäten ist das beispielsweise über das schwarzes Brett möglich, aber auch im Internet gibt es reichlich Möglichkeiten wie sogenannte Lernpartnerbörsen.

Medien in Englisch konsumieren

Ein großer Teil der Medien steht auch oder sogar ausschließlich in der Sprache Englisch zur Verfügung und wer seine Kenntnisse verbessern möchte, sollte sich vordergründlich an englischsprachige Medien halten. Bereits das regelmäßige Anschauen von Filmen und das Hören von Musik kann dabei helfen, sein Sprachniveau zu heben. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich dabei auch auf die Sprache konzentriert.

Realistische Ziele setzen

Die Einfachheit der Sprache ist einer der Hauptgründe dafür, dass sich Englisch als Weltsprache etabliert hat. Im Gegensatz zu anderen Sprachen ist es nicht allzu schwer, Englisch zu lernen und seine Kenntnisse zu vertiefen. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass es nicht hin und wieder zu Komplikationen beim Lernen kommen wird. Es ist daher besser, sich von Anfang an realistische Ziele zu setzen, um unnötige Enttäuschungen zu vermeiden – solche sind schließlich demotivierend.

About Grischa

Grischa hat im Dezember 2005 diesen Lernblog gestartet. Er studierte Wirtschaftsinformatik und leitet das Projekt Lern-Online.net seit Mai 2002. Das Ziel von Lern-Online.net ist Schülern und Studenten Wissen verständlich zu erklären, kostenfrei anbieten und übersichtlich gliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.