Pearson Studium - Elektrotechnik

Hier finden sie alle Bücher der Reihe Pearson Studium - Elektrotechnik.

Elektrotechnik
Elektrotechnik von dem Autor Manfred Albach
Im Teil 1 (Gleichstrom) wird ausgehend von beobachtbaren Kraft-wirkungen zwischen Ladungen und zwischen Strömen der Begriff des elektrischen und magnetischen Feldes eingeführt. Mit den daraus abgeleiteten integralen Größen Spannung, Strom, Widerstand, Kapazität und Induktivität wird das Verhalten der passiven Bauelemente diskutiert.

Im Teil 2 (Wechselstrom) wird das Themenfeld der periodischen und nicht periodischen Strom- und Spannungsformen behandelt. Einen ersten Schwerpunkt bildet die komplexe Wechselstromrechnung. Neben der prinzipiellen mathematischen Vorgehensweise werden spezielle Schaltungen, z.B. Schwingkreise und Brückenschaltungen, sowie die Ortskurven ausführlich diskutiert. Am Beispiel der Gleichstromschaltungen werden die Methoden der Netzwerkanalyse eingeführt. Den Stromleitungsmechanismen in Gasen, Flüssigkeiten, Halbleitermaterialien und im Vakuum werden eigene Kapitel gewidmet. Einen für die Elektrotechnik wichtigen Schwerpunkt bilden das Faraday'sche Induktionsgesetz und seine Anwendungen.

Die beiden Teile sind auch als Einzelbände erhältlich.
Grundlagen der Elektrotechnik 1: Erfahrungssätze, Bauelemente, Gleichstromschaltungen
Grundlagen der Elektrotechnik 12: Erfahrungssätze, Bauelemente, Gleichstromschaltungen von dem Autor Manfred Albach
Dieses Lehrbuch bietet in der dritten und aktualisierten Auflage einen hervorragendenEinstieg in die physikalischen Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik.Ausgehend von beobachtbaren Kraftwirkungen zwischen Ladungen undzwischen Strömen wird der Begriff des elektrischen und magnetischen Feldeseingeführt. Mit den daraus abgeleiteten integralen Größen Spannung, Strom,Widerstand, Kapazität und Induktivität wird das Verhalten der passiven Bauelemente diskutiert.Am Beispiel der Gleichstromschaltungen werden die Methoden der Netzwerkanalyse eingeführtund Fragen nach Wirkungsgrad und Zusammenschaltung von Quellen untersucht. Den Stromleitungsmechanismenim Vakuum, in Gasen, in Flüssigkeiten und in Halbleitermaterialien werdeneigene Kapitel gewidmet. Einen Schwerpunkt bilden das Faraday‘sche Induktionsgesetz und seineAnwendungen. Die Bewegungsinduktion wird im Zusammenhang mit den Drehstromgeneratorenbetrachtet und die Ruheinduktion wird sehr ausführlich am Beispiel der Übertrager undTransformatoren diskutiert. Viele praktische Beispiele, Aufgaben und ein mathematischer Anhang,der ein wertvolles Nachschlagewerk in den ersten Semestern ist, runden dieses außerordentlicheLehrbuch ab. Dieses Lehrbuch ist Teil 1 des Buches Elektrotechnik vom gleichen Autor
Grundlagen der Elektrotechnik 2: Periodische und nicht periodische Signalformen
Grundlagen der Elektrotechnik 2: Periodische und nicht periodische Signalformen von dem Autor Manfred Albach
In der aktualisierten und erweiterten Auflage wird das Themenfeld der periodischenund nicht periodischen Strom- und Spannungsformen behandelt.Einen ersten Schwerpunkt bildet die komplexe Wechselstromrechnung. Nebender prinzipiellen mathematischen Vorgehensweise werden spezielle Schaltungen,z.B. Schwingkreise und Brückenschaltungen, sowie die Ortskurven ausführlichdiskutiert. Zeitlich periodische Vorgänge beliebiger Kurvenform werden mithilfe der Fourier-Entwicklung auf eine Überlagerung aus einzelnen sinusförmigen Strömen bzw. Spannungenzurückgeführt und können ebenfalls mit der komplexen Wechselstromrechnung analysiert werden.Den zweiten Schwerpunkt bilden die Schaltvorgänge, die zunächst an einfachen Beispieleneingeführt werden. Die Laplace-Transformation als eine elegante Methode zur Behandlung derSchaltvorgänge bildet das letzte Kapitel.Das Lehrbuch basiert auf langjähriger Lehrerfahrung des Buchautors. Die Darbietung des Stoffes istideal für das Grundstudium Elektrotechnik und eignet sich in ausgezeichneter Weise zur Prüfungsvorbereitungund Stoffwiederholung des Grundlagenwissens zur Elektrotechnik. Dieses Buch entspricht Teil 2 des Gesamtwerks Elektrotechnik vom gleichen Autor.
Tutorien zur Elektrotechnik
Tutorien zur Elektrotechnik von dem Autor Christian H. Kautz
Die Grundlagen der Elektrotechnik sind eines der zentralen Fächer zu Beginn fast jedes ingenieur-wissenschaftlichen Studiums und beinhalten Themen aus den Teilgebieten der Gleichstrom- und Wechselstromnetzwerke. Auf beiden Gebieten haben viele Studierende jedoch mit elementaren Verständnisschwierigkeiten zu kämpfen, die ein qualitatives Verständnis des Stoffes behindern und bei Klausuraufgaben einer richtigen Lösung im Wege stehen.
Das Tutorial Elektrotechnik bietet allen Studierenden der Ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen die Gelegenheit, solche Schwierigkeiten bereits bei der ersten Beschäftigung mit dem Stoff zu überwinden. Dies lässt sich am besten durch eine betreute Bearbeitung in Kleingruppen erreichen, die an die Stelle herkömmlicher Gruppenübungen tritt oder diese ergänzt. Die Arbeitsblätter wurden in mehrjähriger Arbeit an der Technischen Universität Hamburg-Harburg entwickelt und dort in der Lehre eingesetzt.
Übungsbuch Elektrotechnik: Aufgabensammlung mit Lösungen
Übungsbuch Elektrotechnik: Aufgabensammlung mit Lösungen von den Autoren Manfred Albach& Janina Fischer
Das Übungsbuch Elektrotechnik von Manfred Albach und Janina Fischer eignet sich hervorragend zum Wiederholen und Einüben des Vorlesungsstoffes der Einführungsvorlesungen im Fach Elektrotechnik. Es enthält alle Aufgaben zur Vorlesung Grundlagen der Elektrotechnik I und II, basierend auf den gleichnamigen Lehrbüchern von Manfred Albach. Ausführliche Lösungen mit Rechenwegen bieten eine gezielte Vorbereitung auf Prüfungen.
Grundlagen Elektrotechnik - Netzwerke
Grundlagen Elektrotechnik - Netzwerke von den Autoren Lorenz-Peter Schmidt, Gerd Schaller & Siegfried Martius
Das Lehrbuch Grundlagen Elektrotechnik Netzwerke in seiner zweiten, deutlich überarbeiteten und erweiterten Auflage richtet sich hauptsächlich an Studenten der Fachrichtungen Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Medizintechnik, Mechatronik und Maschinenbau an Universitäten und Fachhochschulen im 2.-3. Semester. Vorausgesetzt werden die physikalischen Grundkenntnisse der elektromagnetischen Vorgänge in Bauelementen und Schaltungen. Die Mehrzahl der Berechnungen wird für den eingeschwungenen, sinusförmigen Zeitverlauf von Spannung und Strom in linearen Netzwerken vorgestellt und danach auf den periodischen, nichtsinusförmigen Zeitverlauf an nichtlinearen Bauelementen erweitert. Dies erfolgt mit den mathematischen Methoden der komplexen Zeigerdarstellung, der Matrizenbeschreibung und der Fourier-Reihenentwicklung. Das Buch enthält in jedem Kapitel Beispiele und Übungsaufgaben, deren Lösungen auf der Website www.pearson-studium.de zu finden sind. Das eigenständige Lösen dieser Aufgaben ist eine hervorragende Prüfungsvorbereitung.
VP Grundlagen der Elektrotechnik 1 + Übungsbuch: Erfahrungssätze, Bauelemente, Gleichstromschaltungen
VP Grundlagen der Elektrotechnik 1 + Übungsbuch: Erfahrungssätze, Bauelemente, Gleichstromschaltungen von dem Autor Manfred Albach
Im Teil 1 (Gleichstrom) wird ausgehend von beobachtbaren Kraft-wirkungen zwischen Ladungen und zwischen Strömen der Begriff des elektrischen und magnetischen Feldes eingeführt. Mit den daraus abgeleiteten integralen Größen Spannung, Strom, Widerstand, Kapazität und Induktivität wird das Verhalten der passiven Bauelemente diskutiert.

Im Teil 2 (Wechselstrom) wird das Themenfeld der periodischen und nicht periodischen Strom- und Spannungsformen behandelt. Einen ersten Schwerpunkt bildet die komplexe Wechselstromrechnung. Neben der prinzipiellen mathematischen Vorgehensweise werden spezielle Schaltungen, z.B. Schwingkreise und Brückenschaltungen, sowie die Ortskurven ausführlich diskutiert. Am Beispiel der Gleichstromschaltungen werden die Methoden der Netzwerkanalyse eingeführt. Den Stromleitungsmechanismen in Gasen, Flüssigkeiten, Halbleitermaterialien und im Vakuum werden eigene Kapitel gewidmet. Einen für die Elektrotechnik wichtigen Schwerpunkt bilden das Faraday’sche Induktionsgesetz und seine Anwendungen.

Das beigefügte Übungsbuch eignet sich hervorragend zum Wiederholen und Einüben des Vorlesungsstoffes der Einführungsvorlesungen im Fach Elektrotechnik. Es enthält alle Aufgaben zur Vorlesung „Grundlagen der Elektrotechnik I und II“, basierend auf den Lehrbüchern von Manfred Albach. Ausführliche Lösungen mit kommentierten Rechenwegen erhöhen den Nutzen für die gezielte Vorbereitung auf Prüfungen.
VP Grundlagen der Elektrotechnik + Übungsbuch: Gleich- und Wechselstrom
VP Grundlagen der Elektrotechnik + Übungsbuch: Gleich- und Wechselstrom von dem Autor Manfred Albach
Das nun in der dritten Auflage vorliegende Lehrbuch bietet einen idealen Einstieg in die physikalischen Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik. Ausgehend von beobachtbaren Kraftwirkungen zwischen Ladungen und zwischen Strömen wird der Begriff des elektrischen und magnetischen Feldes eingeführt. Mit den daraus abgeleiteten integralen Größen Spannung, Strom, Widerstand, Kapazität und Induktivität wird das Verhalten der passiven Bauelemente diskutiert. Zusammen mit der Behandlung der Stromleitungsmechanismen werden aktive Bauelemente, wie die Halbleiterdiode, eingeführt. Ein wesentlicher Teil beschäftigt sich mit dem Verhalten der aus diesen Komponenten bestehenden elektrischen Netzwerke, angefangen bei Gleichstrom, über Wechselstrom bis zu einfachen Schaltvorgängen. Zur Vertiefung dienen Beispiele, die Rechenübungen mitsamt Lösungen sind im gesonderten Übungsband erhältlich

Das beigefügte Übungsbuch eignet sich hervorragend zum Wiederholen und Einüben des Vorlesungsstoffes der Einführungsvorlesungen im Fach Elektrotechnik. Es enthält alle Aufgaben zur Vorlesung „Grundlagen der Elektrotechnik I und II“, basierend auf den Lehrbüchern von Manfred Albach.
Ausführliche Lösungen mit kommentierten Rechenwegen erhöhen den Nutzen für die gezielte Vorbereitung auf Prüfungen.
Elektrische Maschinen
Elektrische Maschinen von dem Autor Prof. Dr. Wilfried Hofmann
Das Buch legt die Grundlagen zum Verständnis moderner elektrischer Maschinen, wie sie im Bachelor- bzw. im Diplomstudium der Elektrotechnik, des Maschinenwesens und der Mechatronik an Universitäten und Fachhochschulen gelehrt werden. Der Inhalt entspricht einer ein- bis zweisemestrigen Lehrveranstaltung bestehend aus Vorlesung, Übung und Praktikum. Im Mittelpunkt stehen Aufbau, physikalische Wirkungsweise und stationäres Betriebsverhalten von Maschinen ergänzt um Ausführungen zu deren Entwurf und Herstellung. Die Ausführungen und Erklärungen bieten somit hinreichend Anknüpfungs-punkte, um sich vertieft mit der Materie zu befassen. Die Darstellungen und Bezeichnungen basieren auf den einschlägigen IEC-Normen.
Integrierte Schaltungen: Grundlagen - Prozesse - Design
Integrierte Schaltungen: Grundlagen - Prozesse - Design von den Autoren Prof. Dr. Karl-Hermann Cordes, Prof. Dr. Andreas Waag & Dipl.-Ing. Nicolas Heuck
Integrierte Schaltungen sind die Schlüsselkomponenten der modernen Elektronik; jeder Computer und nahezu jedes elektrische Gerät werden erst durch den Einsatz der auf einem Silizium-Chip zusammengefassten Schaltungsstrukturen ermöglicht.
Es ist Ziel des vorliegenden Lehrbuchs, alle wesentlichen Aspekte des Entwurfs, der Simulation und der Layout-Erstellung integrierter Schaltungen zu vermitteln. Ausgehend von den Bauelement-Grundlagen über die Prozesstechnik hin zu konkreten Ausführungsbeispielen erhält der Leser eine umfassende Einführung in das Gebiet der integrierten Schaltungen. Das Buch ist in vier Teile gegliedert.
Nach einer Einführung in den Themenbereich der integrierten Elektronik stehen im Teil I des Buches die Beschreibung integrierter Bauelemente sowie die grundlegenden Technologien bei der Fertigung im Mittelpunkt. In den folgenden beiden Kapiteln des zweiten Teils werden anhand einfacher, industriell verfügbarer Prozesse die Grundlagen für einen prozessspezifischen Schaltungsentwurf und die zugehörige Layout-Erstellung praxisnah erläutert. Dabei wird sowohl auf die erforderlichen schaltungstechnischen Grundlagen als auch auf die gängigen Design-Methoden und Verifikationsverfahren (Simulation, Design-Rule-Check, Layout Versus Schematic) eingegangen. Die im zweiten Teil des Buches vorgestellten Prozesse und Grundregeln finden dann in den Teilen III und TIV konkrete Anwendung: Anhand ausgewählter analoger und digitaler Grundschaltungen werden Rechen- und Layout-Beispiele ausführlich erläutert.
Der Leser wird mit diesem Buch in die Lage versetzt, integrierte Schaltungen vom einfachen digitalen Gatter bis hin zu aufwendigen analogen Operationsverstärkerschaltungen selbst entwerfen und simulieren zu können. Die zugehörige Simulations- und Designsoftware (LT-SPICE, L-EDIT) wird dem Leser dafür im Downloadbereich des Verlages zur Verfügung gestellt. Das Buch richtet sich an Studierende der Elektrotechnik, Informatik oder Physik und kann während des Studiums angefangen bei den Grundlagen der Elektronik und Schaltungstechnik über die Halbleiter- und Prozesstechnologie bis hin zum Design integrierter Schaltungen vorlesungsbegleitend verwendet werden. Die ausführlichen Rechen- und Simulationsbeispiele sollen zudem ein Selbststudium für Quereinsteiger ermöglichen.

* = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm