20 Millionen Schüler und Studenten nutzen weltweit Chromebooks

Am weltenweiten Tag der Lehrer verkündigte Google stolz, dass mittlerweile mehr als 20 Millionen Schülerin und Schüler sowie Studentinnen und Studenten Laptops von der Google Reihe Chromebooks nutzen.  Damit die Zahl der Chromebook-User in einem Jahr verdoppelt.

Was ist ein Chromebook?

Ein Chromebook ist die Bezeichnung von mobilen Rechnern. Es sind im Grunde meistens Netbooks, also Laptops, die preiswert und besonders mobil sind.

Chromebooks setzen auf ein spezielles Betriebssystem. Google Chrome OS wird es genannt. Dies ist eine Linux-Distribution. Wir hatten mal 2005 einen Artikel über die Wahl der Linux-Distribution auf Lern-Online geschrieben. Eine Distribution ist im Grunde ein Komplettpaket von Software und den Linux-Kernel.

Android Apps und Chromebooks

Obwohl momentan das mobile Betriebssystem Android im Grunde in der Familie von Google Chrome OS ist, ist es wohl nicht möglich Android Apps auf Chromebooks nutzen. Allerdings wurde dieses Jahr auf dem Google-Event Google I/O 2016 verkündigt, dass Android Apps in Zukunft auf Chrome OS und somit auf allen Chromebooks ausführbar sein werden. Die neuen Chromebooks seit Juni 2016 besitzen bereits diese Möglichkeit Apps aus dem Play Store runterzuladen und installieren. In zwei Monaten, im Dezember, sollen auch weitere Geräte dazu kommen.

OS ist die englische Abkürzung für operating system. Auf Deutsch heißt das Betriebssystem.

20 Millionen Schüler und Studenten nutzen weltweit Chromebooks

Im Oktober 2015 wurde in einer Statistik angekündigt, dass es 10 Millionen Schüler und Studenten regelmäßig Chromebooks nutzen. Quelle Google for Education auf Blogspot.

Infografik zu Chromebooks Nutzung 2015

Infografik zu Chromebooks Nutzung 2015 Quelle: Google for Education

Wie in der Einleitung dieses Artikels erwähnt, wurde am 5. Oktober 2016 verkündigt, dass man diese Benutzerzahl verdoppelt hat und nun eine Benutzerzahl von mehr als 20 Millionen Schüler und Studenten zählt. Quelle Google Blog blog.google

Der Tage dieser besonderen Verkündigung war kein Zufall, sondern es war der weltweite Tag der Lehrer. Ein Google Hashtag dafür durfte natürlich auch nicht fehlen: #ItTakesATeacher.

Man kann die Zahl der Geräte öfters nicht genau zählen, da oft in einer Klasse mehrere Schüler einen Chromebook nutzen, also teilen.

Microsoft vs Google im Bildungssektor

Es herrscht mittlerweile ein Kampf zwischen Microsoft und Google. Die neue Version von der neuen Version der Lernplattform TheSimpleClub nutzt den Microsoft Cloud-Dienst OneNote und Google will den Benutzer von Chromebooks sehr daran gewöhnen, alle und viele seine Daten in der Google Cloud zu verwalten, also weniger auf der physische Festplatte, sondern auf fremden Servern. Chrome OS wird auch als Cloud-Betriebssystem bezeichnet.

Alternativen

Im Grunde sind Chromebooks die Alternative zu den eher im Bildungswesen in der USA verbreiteten Apple Geräte und auf natürlich PCs auf Windows-Basis .

Ich hatte leider noch nie ein Chromebook genutzt, aber ich denke ich werde in Zukunft in einem Elektromarkt ein Chromebook ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.