Präposition

Unter Präpositionen (lat.: praepositio, eigentlich = „Voranstellung“), auch Verhältniswörter oder Vorwörter und in der germanistischen Literatur auch Fallfügteile oder Lagewörter genannt, sind eine Wortart, die eine geschlossene Klasse bildet und somit zwischen Inhaltswort und grammatischer Markierung angesiedelt ist. Präpositionen verlangen in der Regel eine syntaktische Ergänzung von der Kategorie Nomen (besonders Substantiv) und weisen dieser einen Kasus zu (in Sprachen, die Kasus sichtbar markieren). Zusammen mit ihrer Ergänzung und ggf. weiteren Modifikatoren bilden sie Präpositionalphrasen. Präpositionen können mit Konjunktionen als Relatoren zusammengefasst werden, also Wörtern, die ein Verhältnis angeben. Sie können lokale, temporale, kausale, konzessive, modale u. a. Bedeutungen tragen, oder zur Markierung grammatischer Verhältnisse dienen.p>

Quelle: Wikipedia

Präpositionen
Inhalt: Präpositionen bestimmen den Kasus des Substantivs;

Druckversion Blog
Impressum
Kontakt

Letzte Änderung: 27.10.2016 20:20 Uhr
URL: https://www.lern-online.net/deutsch/grammatik/praeposition/