Wechselkurse

flexible Wechselkurse:

feste Wechselkurse:

Veränderungen der Wechselkurse:

Inflation

Deflation: Aufwertung einer Währung (Geldwert steigt, Gütermenge wächst schneller als Geldmenge, es wird weniger exportiert)

Außenwert: diejenige Menge ausländischer Währung, die man für eine Einheit der inländischen Währung erhält. Steigt bei einer Aufwertung, sinkt bei einer Abwertung.

Parität: Gleichgewicht, Gleichwertigkeit, Vergleichswert der Währungseinheiten zweier Länder

Bandbreite: Bereich zwischen dem oberen und unteren Interventionspunkt

oberer Interventionspunkt: obere Begrenzung der Bandbreite. Beim Erreichen des oberen Interventionspunktes greift die jeweilige Notenbank mit Stützungsverkäufen ein (Verkauf von Devisen um Devisenknappheit entgegenzuwirken und Wechselkurs sinken zu lassen), sie interveniert.

unterer Interventionspunkt: untere Begrenzung der Bandbreite. Beim Erreichen des unteren Interventionspunktes greift die Notenbank mit Stützungskäufen ein (Ankauf von Devisen um Devisenüberfluss entgegenzuwirken und Wechselkurs steigen zu lassen), sie interveniert.

Briefkurs: Angebots- oder Verkaufskurs

Geldkurs: Nachfrage- oder Ankaufskurs

Devisen: Zahlungsanweisungen in fremder Währung, also Schecks, Wechsel und telegrafische Anweisung auf Auszahlung, im internationalen Handel üblich

Sorten: ausländische Banknoten und Münzen, im Reiseverkehr üblich

Export: führt zu Angebot an ausländischer Währung

Import: führt zu Nachfrage an ausländischer Währung

Floating: freier Wechselkurs, der ohne jeglichen Eingriff gebildet wird

schmutziges Floating: Zwischenraum zwischen festen und flexiblen Wechselkursen

Druckversion Blog
Impressum
Kontakt

Letzte Änderung: 20.09.2017 01:13 Uhr
URL: https://www.lern-online.net/wirtschaft/vwl/makrooekonomie/wechselkurse/