Einzelunternehmung

Gewerbebetrieb, dessen Eigenkapital von einer Person aufgebracht wird, die das Unternehmen verantwortlich leitet und das Risiko allein trägt.

Firma
muss den Familiennamen und einen ausgeschriebenen Vornamen des Gründers enthalten.

Haftung
Der Unternehmer haftet gegenüber Außenstehenden für die Verbindlichkeiten mit seinem Vermögen

Kapitalaufbringung
Das Eigenkapital wird vom Unternehmer aufgebracht. Der Umfang der einsetzbaren Mittel und damit die Betriebsgröße sind deshalb in der Regel begrenzt.

Vorteile:

  • Der Unternehmer kann frei und rasch entscheiden.
  • Meinungsverschiedenheiten in der Geschäftsführung, wie sie bei Gesellschaftsunternehmungen vorkommen können, sind ausgeschlossen.
  • Über den Gewinn verfügt der Unternehmer allein.
  • Nachteile:

  • Das Risiko trägt der Unternehmer allein.
  • Er haftet den Gläubigern mit seinem gesamten Vermögen, also auch mit seinem Privatvermögen.
  • Die Kapitalkraft ist begrenzt.
  • Druckversion Blog
    Impressum
    Kontakt

    Letzte Änderung: 20.09.2017 01:13 Uhr
    URL: https://www.lern-online.net/wirtschaft/wirtschaftsrecht/rechtsformen/einzelunternehmung/