Glogersche Regel (Färbungsregel)

Logo von TheSimpleBiologyDas Team von TheSimpleBiology erklären in ihren Nachhilfe Videos, mit tollen grafischen und didaktischen Ideen das jeweilige biologische Thema. TheSimpleBiology ist Teil von TheSimpleClub. Hier werden alle 8 Nachilfe-Kanäle auf YouTube gebündelt. Die meisten Videos von TheSimpleBiology findest auch auf Lern-Online.net!


In diesem Video wird die Glogersche Regel, auch Färbungsregel genannt, erklärt.

Was ist die Glogersche Regel? Wir fassen euch die Aussage und Erklärung von Glogers sogenannten Färbungsregel an Beispielen einfach zusammen. Viel Spaß mit der neusten ökogeographischen Regel aus unserer Reihe über die „Regeln und Gesetze aus der Natur“.

Glogersche Regel

  • auch Färbungsregel genannt
  • aufgestellt von Constantin Wilhelm Lambert Gloger im Jahr 1833
  • bezieht sich nur auf gleichwarme Tiere
    • Säugetiere
    • Vögel

Was sagt die Glogersche Regel?

Tiere in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit sind dunkler gefärbt als verwandte Arten in trockenen Regionen.

Eumelanin & Phäomelanin

Eumelanin:
  • dunkler Farbstoff Bakterien
  • bauen ihn nicht gut ab
  • Beispiel: Berggorillas
Phäomelanin:
  • heller Farbstoff Bakterien
  • wird von Bakterien einfacher zersetzt
  • bietet bessere Tarnung
  • Beispiel: Paviane

Hohe Feuchtigkeit begünstigt Wachstum von Bakterien. Dunkler Farbstoff Eumelanin bakteriell nicht gut abbaubar. In trockenen Gebieten bietet heller Farbstoff Phäomelanin bessere Tarnung.

Das am Ende des Videos verlinkte Video: Inselgigantismus und Inselverzwergung

Druckversion Blog
Impressum
Kontakt

Letzte Änderung: 27.10.2016 20:18 Uhr
URL: https://www.lern-online.net/biologie/oekologie/umweltfaktoren/oekogeographische-regeln/glogersche-regel-faerbungsregel/